my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Stillen allgemein

Kind 4M trinkt zuwenig und hat grünlichen Stuhlgang - was tun?

Anonym

Frage vom 05.02.2002

Vielen Dank für die promte Antwort auf die Fragen zu unserer Tochter Sophie. Die Angabe zu ihrere Größe habe ich leider vergessen. Also Sophie ist jetzt 62 cm groß und 6300 g schwer. Da wir die MuMi abpumpen und dann mit der Flasche füttern wissen wir genau, wieviel die Kleine getrunken hat. Und 300 bis 400 ml täglich ist doch wirklich nicht die Masse. Und ihr diese Menge zu füttern ist die reinste Qual. Andere Babys schreien vor Hunger...unsere Sophie meldet sich selten. Deshalb können wir sie auch nicht anlegen. Jeder Versuch sie wieder an die Brust zu gewöhnen endet mit einem riesigen Gebrüll.
Seit 2 Tagen hat sie auch noch einen maigrünen Stuhlgang bekommen. So langsam aber sicher wissen wir auch nicht mehr was richtig und was falsch ist. Ist unsere Spohie krank, obwohl niemand etwas findet? Und was können wir tun, um ihren Appetit etwas anzuregen.
Hebamme

Antwort vom 06.02.2002

Bei einer Größe von 62cm ist das Gewicht von 6300g absolut im Normbereich. (Das Sommatogramm2 im Vorsorgeuntersuchungsheft gibt hierüber Auskunft.) Sie brauchen sich also wegen einem zu geringen Gewicht keine Sorgen zu machen. Auch die Größe ist noch durchaus normal und nicht auffällig. Wiegen Sie Ihre Tochter doch mal jede Woche zur gleichen Zeit vor dem stillen um eine wöchentliche Gewichtszunahme herauszufinden. Solange Ihre Tochter immer mindestens 130g in der Woche zunimmt - oder auch mal etwas weniger - die Windeln alle vier Stunden mit Urin gefüllt sind und die Kleine einen gesunden und ausgeglichenen Eindruck macht, sollten Sie sich wie gesagt auch keine Sorgen machen. Der grünliche Stuhlgang kann auf eine Verdauungsstörung hinweisen, wahrscheinlicher ist es jedoch, dass es von Ihrer Ernährung kommt. Die kann auch zu einer Stuhlverfärbung führen. Es gibt natürlich einige Hausmittelchen (s. Natürliche Hausapotheke, Stichwort Appetitlosigkeit), die den Appetit fördern, diese sind aber meist erst für ältere Kinder geeignet. Vielleicht suchen Sie sich - wenn Sie sich weiterhin beunruhigen - einen homöopathisch arbeitenden Arzt, der / Sophie mit dieser ganzheitlichen Untersuchung vielleicht weiterhelfen kann.

23

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.