Themenbereich: Babyernährung allgemein

Einfrieren: Kann man Gemüsebrei mit Ei und Fleisch einfrieren?

Anonym

Frage vom 28.07.2002

Hallo,

meine Sohn 7 Monate alt bekommt jetzt Mittags seit ca. 5 Tagen einen Gemüsebrei, den ich selbst zubereitet habe. Möchten nun Fleisch beifügen oder evtl. statt Fleisch 1 Ei. Kann ich den Gemüsebrei auch auf Vorrat kochen und dann einfrieren, obwohl Fleisch und evtl. Ei drin ist? Wenn ja, wie lange ist es haltbar und wie mache ich ihn warm, wenn ich unterwegs bin? Oder kann man ihn auch kalt geben? Oder ist vielleicht ein gekauftes Gläschen von Hipp, Alete oder so sinnvoller für unterwegs? Kann ich es dann kalt geben?
Hebamme

Antwort vom 30.07.2002

-Sie können den Gemüse-Kartoffel-Brei auch portionsweise einfrieren, wichtig ist es hierbei, die Gläschen möglichst schnell im kalten Wasserbad herunterzukühlen und dann schnell einzufrieren. Am Abend vorher können Sie das Gläschen einfach aus dem Tiefkühlfach nehmen und in den Kühlschrank stellen, dann brauchen Sie es Mittags einfach nur kurz im Wasserbad zu erwärmen. Die Gläschen sind dann mindestens eine Woche im Eisfach haltbar, in einem Vier Sterne Tiefkühlfach sicherlich noch länger. Leider weiß ich nicht genau, ob etwas dagegen spricht es mit der Fleisch bzw. Eierzugabe genauso zu machen, mir ist nichts bekannt, was dagegen sprechen könnte, fragen Sie aber hier entweder Ihren Kinderarzt oder beim Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund nach. Viele Kinder mögen die Breie - unterwegs - auch mal nicht angewärmt sondern nur auf Zimmertemperatur, probieren Sie es aus, ob Ihr Kleiner es auch mag. Meines Erachtens spricht auch nichts gegen ein selbstgekochtes Gläschen unterwegs, es sei denn Sie sind länger weg und die Gläschen sind nicht gut verschlossen, da es dann zu einer Keimvermehrung kommen kann. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

12

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: