menü
Themenbereich: Stillprobleme

Leichte Schwellung durch Milchstau

Anonym
Ich habe plötzlich auf der einen Brust eine leicht rote Schwellung. Noch tut sie nicht so sehr weh, ich habe aber Angst, dass es eine Entzündung werden könnte. Ich habe meine Tochter heute daher schon zweimal hintereinander an dieser Brust trinken lassen. Es wurde etwas besser, aber der "Knubbel" ist noch fühlbar. Kann ich noch irgendetwas dagegen tuen?

Frage vom 29.10.2002

Hebamme
Einem Milchstau können Sie durch Ruhe, Gelassenheit und angemessene körperliche Schonzeit am besten vorbeugen, denn Milchstau und Brustentzündung sind meist durch Streßfaktoren verursacht. Sollten Sie den Verdacht hegen, daß bei Ihnen ein Milchstau/eine Brustentzündung entsteht oder bereits vorhanden ist, sollten Sie sich schleunigst an die Hebamme bzw. Frauenarzt wenden, die Sie in den ersten Wochenbett-Tagen betreut hat. Diese Hebamme wird die Brust dann abtasten und anschauen und Ihnen dann erst entsprechende Maßnahmen zeigen, die in Ihrem Fall passen könnten.
Mit freundlichen Grüßen

Antwort vom 30.10.2002


23

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.