Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

9Tage über EB-Termin- nun Wehenbelastungstest - was ist das?

Anonym

Frage vom 04.01.2003

Hallo nochmal!
Ich bin jetzt mit der Entbindung schon 9 Tage "überfällig",habe ab und an mal Wehen,der MM is auch schon seit 1 1/2 Wochen Fingerbreit auf.Ich soll die Tage einen Wehenbelastungstest machen,und wollte fragen ob der wirklich was bringt,was das eigentlich genau is.Wenn nicht ob ich die Geburt dann mit dem Gel noch einleiten lassen kann.

Antwort vom 07.01.2003

Beim Wehenbelastungstest werden leichte, regelmäßige Wehen ausgelöst, um zu kontrollieren, wie das Kind unter dieser leichten Belastung versorgt ist. Dazu bekommen Sie eine Infusion, über die das Wehenmittel verabreicht wird und die ganze Zeit währenddessen werden die kdl. Herztöne über CTG abgeleitet. Das ganze dauert 2-3 Stunden, danach erfolgt noch mal eine Kontrolle am gleichen Tag. Manchmal wird durch diese Wehenbelastung die Geburt ausgelöst; der Grund dafür ist aber eher die Versorgung des Kindes zu überprüfen. Ob und wann die Geburt eingeleitet werden muss, entscheiden Hebammen und Ärzte in der Klinik, natürlich in Absprache mit Ihnen.

21

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: