my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

Nachtlicht anlassen? Sicher oder gefährlich?

Anonym

Frage vom 27.01.2003

Mein Sohn 7M schläft nachts nicht durch, dass lag bis vor einem Monat daran, dass er nachts immer Hunger hatte. Er bekommt abends einen Brei und schläft dann so ca. von 19-23 Uhr und wird dann alle 1-2 Stunden wach. Wenn ich ihm allerdings eine Milchflasche gebe, läßt er immer sehr viel übrig. Hunger kann er ja deshalb nicht haben. Gebe ich ihm Tee, will er nur daran rumnuckeln, gebe ich ihm aber nur den Schnuller schreit er. Letzte Nacht habe ich ihn 30 Minuten schreien lassen, in der Hoffnung, dass er von selbst einschläft, war aber Fehlanzeige. Ich bin zu ihm gegangen und habe das Nachtlicht angemacht, dass sonst nur zum Einschlafen eingeschaltet wird. Daraufhin hat er von 2-5 geschlafen. Soll ich das Nachtlicht die ganze Nacht brennen lassen? Und wie sicher sind diese Dinger?
Vielen Dank im voraus.
Hebamme

Antwort vom 27.01.2003

Ich empfehle Ihnen zu dem Thema Schlafproblem das Buch <Jedes Kind kann schlafen lernen> zu lesen. Es handelt sich bei Ihrem Sohn wahrscheinlich um eine ungünstige Einschlafgewohnheit, die er dann nachts durchsetzt indem er immer, wenn er aufwacht, nach Ihnen bzw. nach der Flasch verlangt, damit er wieder in den Schlaf findet. Sie finden in diesem Buch einen konkreten Behandlungsplan, nach dem Sie vorgehen können um dies gezielt zu verändern und er auch alleine wieder in den Schlaf zurückfindet. <Einfach schreien lassen> ist nicht unbedingt der Weg zu diesem Erfolg, sondern Sie handeln dabei nach einem ganz bestimmten Schema und wissen, auf was Sie zu achten haben. Zu dem Nachtlicht- wenn es sich dabei um ein Nachtlicht für Kinder handelt, das Sie in eine Steckdose stecken, die nicht in unmittelbarer Nähe des Bettes oder anderer Gegenstände liegt und welches lediglich ein sehr gedämpftes Licht abgibt, das nicht direkt auf das Gesicht Ihres Sohnes fällt, so ist das in Ordnung.
Mit freundlichen Grüßen

27

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.