my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Stillen allgemein

Milchproduktion auf beiden Brüsten unterschiedl. kann man dies regulieren?

Anonym

Frage vom 27.03.2003

Hallo!Ich habe folgendes Problem:Vor fünf Wochen habe ich mein zweites Kind bekommen, das ich auch voll stille. Mein erstes Kind habe ich insgesamt 13 Monate gestillt, davon allerdings ca. 9Monate nur mit einer Seite, weil es von der rechten Seite sehr ungern trank und dort die Milch irgendwann zurück ging. Das ging zwar ganz gut, weil ich immer sehr viel Milch hatte, aber körperlich fand ich es teilweise sehr unangenehm, weil die linke Seite meist doppelt so gross wie die rechte war. Nun scheint sich das alles zu wiederholen. Obwohl die Brüste in der ersten Woche nach dem Milcheinschuss gleich gross waren und ich auch konsequent darauf geachtet habe, meinen Sohn an beiden Seiten anzulegen, geht die Milch auf der rechten Seite wieder zurück, obwohl ich dort oft anlege um die Milchproduktion zu steigern.Ich habe aber das Gefühl, wenn die Brust leer ist, braucht sie lange, um wieder mehr Milch zu produzieren, ganz im Gegensatz zu der linken, wo fast schon zu viel Milch drin ist. Gibt es vielleicht noch etwas, um das Gleichgewicht wieder herzustellen, oder muss ich mich damit abfinden, dass die Milchproduktion an beiden Seiten sehr unterschiedlich ist?Danke für eine Antwort.
Hebamme

Antwort vom 28.03.2003

Es kann sein, dass Ihre Brust, die sich oft leer anfühlt etwas weniger Drüsengewebe hat, als die andere. Manchmal haben Frauen einen sehr großen Unterschied bei den Brüsten, andere nur einen minimalen, der nur beim Stillen auffällt. Versuchen Sie den Kleinen doch mal immer zuerst an der weniger gut gefüllten Brust anzulegen, den Nachtisch bekommt er dann von der etwas volleren. Diese müssen Sie dann natürlich auch wieder nach dem Stillen etwas ausstreichen falls noch Knötchen zu tasten sind, um keinen Milchstau zu bekommen. Da diese Frage aber auf diesem Wege schwer zu beantworten ist, möchte ich Sie bitten sich zum einen an Ihre Hebamme zu wenden und sich auch bei einer Stillgruppe in Ihrer Stadt zu informieren (Adressen unter www.lalecheliga.de und www.afs.de).

12

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.