my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Ernährung bei Allergien

Hallo, unser Sohn (8,5 Monate) ist allergiegefährdet. Nun h...

Anonym

Frage vom 03.08.2003

Hallo,

unser Sohn (8,5 Monate) ist allergiegefährdet. Nun hat ihm meine Schwiegermutter heute eine Teelöffelspitze Schoko-Eis gegeben. Ich bin darüber ziemlich erschrocken, noch dazu, wo sie von uns eigentlich in Sachen Ernährung von Anfang an „aufgeklärt“ wurde. War dieses „bisschen“ schon zuviel oder ist die Menge zu wenig gewesen, um eine Allergie auszulösen bzw. zu begünstigen?! Ich bin darüber ziemlich unglücklich, da ich ansonsten ziemlich doll aufpasse, was er isst. Dazu noch eine Frage; ich habe anfangs selbst gekocht, bin jetzt aber wieder auf Gläschen umgestiegen. Ist es notwendig, dass er nur Gläschen bekommt, die max. 4 Zutaten enthalten oder geht es nur darum, dass diese einzelnen Zutaten langsam und nacheinander eingeführt werden?! So, und jetzt die letzte Frage, Eric ist liebend gern rohes Obst (Äpfel, Banane, Pfirsich). Jetzt wurde ich von Bekannten darauf hingewiesen, dass Baby´s auf keinen Fall rohes Obst und Gemüse essen dürfen. Ist dies war und wenn ja – warum??? Ansonsten stille ich ihn nur noch frühmorgens, danach bekommt er die HA-Milch ab 4. Monat, mittags Brei, nachmittags Reis-Obst-Brei und abends einen Reisbrei mit HA-Milch und Obst bzw. Saft.
Danke schön für die Beantwortung! Katrin

Antwort vom 05.08.2003

Eis und andere industriell hergestellte Nahrungsmittel sollte Ihr Kleiner natürlich noch nicht bekommen. Aber was er schon bekommen hat, kriegen Sie auch mit dem schlechtesten Gewissen nicht wieder raus, deshalb nehmen Sie es nicht so tragisch, es ist auch nicht zu ändern! Er darf an Nahrung das erhalten und auch in beliebiger Kombination erhalten, was er schon kennt und bekanntermaßen verträgt, ob das pro Mahlzeit 2 oder 6 versch. Zutaten sind, ist egal, solange Sie wissen, dass er jedes einzelne davon schon mal bekommen und vertragen hat. Das rohe Obst, das er bisher bekommen und vertragen hat, darf er weiterhin essen, mit 8 1/2 Mon kann er das durchaus verdauen. Achten Sie nur weiterhin bei neuen Lebensmitteln auf die Verträglichkeit und warten Sie immer mindestens eine Woche, bevor Sie ein weiteres LM einführen.

12

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Hebammenberatung per Chat & Telefon
Die BARMER bietet schnelle, professionelle Hilfe per Chat & Telefon mit examinierten zugelassenen Hebammen kostenfrei für alle BARMER-Versicherten. mehr
Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.