Themenbereich: Schlafen

Gibt es vielleicht aus dem Bereich der Aromatherapie o.ä. Hausmittel, die einen entspannteren Schlaf

Anonym

Frage vom 14.09.2003

Unsere Tochter (6W) scheint jede Nacht Alpträume zu haben. Sie quiekt, schreit und wälzt sich durch ihr kleines Bett. Das Ganze fing bereits direkt nach der Geburt an. Natürlich hat sie eine Menge neuer Dinge zu verarbeiten, aber da sie jede Nacht so laut und unruhig wird, dass wir davon aufwachen, mache ich mir schon meine Gedanken... (wohlgemerkt: unsere Kleine schläft weiter)
Gibt es vielleicht aus dem Bereich der Aromatherapie o.ä. Hausmittel, die einen entspannteren Schlaf fördern?

Viele Grüsse, Mirjam Ahrens

P.S. Ein getragenes T-Shirt hat bislang leider auch noch keine durchschlagende Wirkung gezeigt...

Antwort vom 15.09.2003

Hallo,
es gibt keine Erkenntnisse darüber was ein Baby träumt aber das träumen dient der Verarbeitung von Erlebnissen, wie bei Erwachsenen auch. Falls etwas Besonderes bei der Geburt war, das Ihre Tochter belasten könnte, so hilft manchmal ostheopathische Behandlung (auch als Craniosacral-Behandlung bekannt, die leider in der Regel nicht von den Kassen übernommen wird. Dies ist eine ganz sanfte Form der Körperarbeit, die gemachte negative Erfahrungen des Körpers ausgleicht. Meistens reichen wenige Sitzungen. Sie selbst können Ihre Tochter unterstützen, indem Sie nah bei Ihr sind und Ihr Unterstützung geben, wenn Sie so unruhig ist. Gehalten werden hat auch einen positiven Einfluss, wenn es nicht bewußt wahrgenommen wird, wie im Schlaf. Alles Gute, Monika Selow

17

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: