Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

Neigung zu Krampfadern

Anonym

Frage vom 06.04.2004

Ich habe eine erbliche Veanlagung für Krampfadern und sleber auch schon Besenreisser bzw. ein bis zwei ausgeprägtere Besenreisser, die sich zu Krampfadern entwickeln könnten. Beruflich werde ich noch einige Male fliegen müssen. Zur Zeit bin ich in der 27. SSW. Habe ich einen Anspruch darauf, Kompressionsstrümpfe verschrieben zu bekommen durch meine Frauenärztin, wenn ich gesetzlich versichert bin ?
Hebamme

Antwort vom 07.04.2004

-Welche Leistungen (Rezepte) Sie von Ihrer Krankenkasse beanspruchen können oder nicht, können Sie am besten einen Berater Ihrer Krankenkasse fragen.
Normalerweise ist es überhaupt kein Problem, irgendetwas verschrieben zu bekommen, wenn man entsprechende Symptome hat, d.h. Bereitschaft zu Krampfadern. Ihr FA oder HA wird Ihnen die Strümpfe so oder so verschreiben, da sich SS bedingt die Krampfadern verstärken können. Das wissen die Ärzte auch. Grüsse

24

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: