Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

Schlafprobleme vor der Geburt

Anonym

Frage vom 04.05.2004

Liebes Hebammenteam!
Ich werde voraussichtlich kommende Woche mein 1. Kind bekommen und habe seit ungefähr drei Wochen totale Ein- und Durchschlafprobleme.Ich komme pro Nacht auf maximal 4 Stunden Schlaf (unterbrochen von längeren Wachphasen, der Schlaf immer nur ca. 1,2 Stunden am Stück), was ich für viel zu wenig halte. Ich bin zwar müde, kann aber einfach nicht schlafen. Auch am Tag nicht. Ich bin aufgeregt, was die Geburt angeht, denke ständig an diese und an das Kind, was sicherlich der Grund für die Schlafprobleme ist. Was kann ich machen, damit ich ruhiger werde, und etwas mehr Schlaf finden kann, denn wenn ich an die anstrengende Geburt denke, zweifel ich daran, diese mit dem nun angesammelten Schlafdefizit durchzustehen...
Warme Milch vor dem Schlafengehen, warme Bäder, beruhigende Spaziergänge am Abend etc. habe ich alles probiert, es bringt einfach nichts...
Was kann ich machen? Gibt es Beruhigungsmittel, die den Schlaf fördern, die ich nehmen darf?
Vielen Dank!
Hebammenantwort noch nicht online

42

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: