Themenbereich: Stillen allgemein

hastiges Trinken mit zwei Wochen

Anonym

Frage vom 26.10.2004

Liebes Hebammenteam, mit meinem 2 Wochen alten Sohn läuft das Stillen soweit ganz gut, ich habe aber ein paar Fragen. Er trinkt sehr hastig und schnell, was häufig zu Spucken und Schluckauf führt. Auch trinkt er meistens nur eine Brust leer und ist danach so erschöpft, dass er nicht mehr zur zweiten zu überreden ist. Ist das grundsätzlich in Ordnung? Nach ca. 2 Stunden will er dann wieder gestillt werden. Gibt es Tips, wie man die Abstände verlängern kann, oder muß sich das einfach von selber einspielen? Kann ich ihn irgendwie zu etwas ruhigerem Trinken bringen? Vielen Dank schon mal für die Antwort!
Liebe Grüße, Regine
Hebamme

Antwort vom 26.10.2004

Hallo, das hört sich an, als wenn Sie schön viel Milch haben. Freuen Sie sich!
Bei so einem kleinen Kind würde ich nichts empfehlen. Lassen Sie Ihr Kind in Ruhe die Mahlzeiten trinken, und sich das Ganze einspielen. Ihr Sohn ist von der Milchmenge von einer Seite sehr schnell sehr satt und muß sich sicher Mühen, dann hat er aber wieder nach 2 Stunden Appetit. Ihr Körper bekommt so signalisiert nur entsprechende Mengen zu produzieren. Das dauert schon mal einige Zeit. Bedenken Sie bitte, das die Wochenbettzeit ca. 6 Wochen ist. In dieser Periode spielt sich das Stillen mit "Angebot und Nachfrage" ein. Herzliche Grüße, Ina

22

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: