Themenbereich: Babyernährung allgemein

häufiges Aufstoßen mit 6 Monaten

Anonym

Frage vom 17.12.2004

Mein Baby ist nun knapp 6 Monate alt. Seit der 12. Woche plagen unzählige Rülpser nach den Mahlzeiten meinen Zwerg. Das geht immer so lange bis die nächste Mahlzeit wieder fällig ist. wenn ich sie nicht hochhebe um ihr das aufstossen zu erleichtern, dann erbricht sie meistens etwas Milch. Der Kinderarzt hat sie bereits auf Reflux untersucht, da ist aber Gott sei Dank alles in Ordnung. Es ist beinahe unmöglich die Kleine untertags schlafen zu legen, da sie kurz nach dem Einschlafen wieder aufwacht und aufstossen muß. Auch das Spazierengehen im Kinderwagen ist ein echtes Problem, da ständig ein Rülpser drückt und ich sie zum Aufstossen aus dem Wagen heben muß. Die Bauchtrage hat sich für uns sehr bewährt. Man hat mir gesagt das legt sich mit der Zeit, aber wann? Gibt´s denn da nichts das ihr hilft?! Vielleicht wissen Sie Rat. MFG
Hebamme

Antwort vom 17.12.2004

Hallo, tut mirlLeid, aber leider fällt mir dazu nichts ein. Sie können, anstatt die Kleine hinzu legen, sie einfach bei Ihnen in der Bauchtrage lassen, so dass die Luft besser rauskommt. Evt. liegt es auch an der Nahrung. Stillen Sie?
Da bei Blähungs- und Speikinder der Osteopath oft helfen kann, würde ich sie mal dort vorstellen. Manchmal kann der Nervenstrang, der den Magen-Darmtrakt versorgt, auf Grund einer leichten Wirbelsäulenverschiebung( die geburtsbedingt ist) nicht 100% arbeiten und die Kinder leiden unter Verdauungsstörungen.

30

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: