Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

Geburtseinleitung bei Diabetes?

Anonym

Frage vom 16.12.2005

Hallo, in ihrer Antwort schreiben sie, wenn die Diabetis "nur" mit Diät gut eingestellt sei, werden weitere "Behandlungen" bzw. eine Einleitung am Termin nicht empfohlen. Ich halte weder Diaet noch spritze ich Insulin, da meine Ernaehrung anscheinend auch so schon ausgeglichen genug ist. Ich messe eine Stunde nach den Mahlzeiten meinen Blutzucker und liege immer zwischen 80 und 120 und meine Diabetologin hat mir einen Grenzwert von 140 genannt, den ich noch nie erreicht habe. Jetzt frage ich mich natuerlich, ob da ein Wehenbelastungstest und eine Einleitung zum ET, wie vom Krankenhaus gefordert wirklich Sinn machen. Ausserdem habe ich jetzt gehoert, dass dem Neugeborenen nach der Geburt stuendlich Blut von der Ferse genommen wird, um den Blutzucker zu messen und ggf Glucose zu geben. Danke fuer ihre Erfahrung/Meinung.
Hebammenantwort noch nicht online

25

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: