Themenbereich: Babyernährung allgemein

rote Flecken nach Beikost

Anonym

Frage vom 12.07.2006

Liebes Hebammenteam,
ich war mit meinem Sohn (7 Monate) vorletzte Woche bei der U5. Die Ärztin sagte mir wegen des Abstillens, daß es sein könnte, daß er die Flasche nicht mag, das sei bei vielen Stillkindern so. Das trifft nun leider auch zu. Sie hat mir eine 2er Milch empfohlen. Ich habe die Hipp Bio-Folgemilch 2 gekauft. Und da er das Fläschchen nicht mag, hab ich jetzt seit ca. 1 Woche mit dem Abendbrei angefangen und da statt der Vollmilch diese Folgemilch verwendet (hab noch Reisflocken, 1 Teel. Rapsöl und ein bißchen Obstmus dazugetan). Anfangs gings ganz gut, er hat meistens so etwa die Hälfte gegessen und dann hab ich noch nachgestillt. Vorgestern hat er nun anschließend um den Mund und am Kinn, da wo man halt beim Löffeln ein bißchen rumkleckert rote Flecken bekommen. Sie verschwinden zwar nach ca. 1/2 Std. wieder, aber ich bin mir nun doch etwas unsicher. Meine Ärztin meinte, als ich sie anrief, daß es unwahrscheinlich sei, daß er allergisch darauf sein könnte, da mein Mann und ich auch keine Allergiker sind. Sie meinte, daß sei wohl nur eine Hautreizung, weil er eine recht empfindliche Haut hat. Was meinen Sie dazu? Vielen Dank im voraus!

Antwort vom 13.07.2006

Hallo, ich gehe davon aus, dass Sie gekochtes püriertes Obst benutzen und das ist genau richtig so. Vielleicht variieren Sie da mal mit einer anderen Obstsorte. Es eignen sich Birne und Apfel gekocht und püriert pur(ohne andere Zusätze) aus dem Gläschen oder selber zubereitet. Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass er auf das Obst reagiert. Für eine Milchallergie ist es eher untypisch, zumal es nach einer 1/2h wieder weg ist. Zitrusfrüchte und Erdbeeren,Himbeeren,Kiwis sollten im ersten Lebensjahr noch gar nicht gegeben werden. Ich würde erst einmal nur Birne als Obst dazu geben. Wenn die Flecken weiterhin auftreten, können Sie aml anstatt der 2er Milch eine ganz normale Pre-Milch benutzen, die ist noch bekömmlicher...Alles Gute, Barbara

28

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: