Themenbereich: Gesundheit

Anwendung von Tens-Geräten in der Schwangerschaft

Anonym

Frage vom 22.09.2006

Liebes Hebammenteam!

Ich bin in der 19. SSW und habe (als Folge eines Reitunfalls vor der SS) nun wieder vermehrt Beschwerden in den Sakral-Gelenken. Vom Orthopäden habe ich u. a. ein Reizstromtherapie-Gerät (TENS-Gerät) zur Anwendung zu Hause verschrieben bekommen. In der Gerätebeschreibung ist die Anwendung während der SS als "teil-kontraindiziert" angegeben, auf diversen Internetseiten ist die Anwendung entweder gar nicht oder nicht am Bauch oder unteren Rücken (was ja hier der Fall ist) emfohlen. Es finden sich aber jeweils keine Angaben darüber, was oder wie das Kind geschädigt werden könnte.
Haben Sie Erfahrung mit der Anwendung? Welche Risiken könnten bestehen? Welche alternativen Behandlungsmöglichkeiten kennen Sie?
Herzliche Grüße,
Claudia
Hebammenantwort noch nicht online

29
Geniedesenfers
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 22.11.2016 15:03
TENS und Schwangerschaft
TENS und Schwangerschaft ist ein wiederkehrendes Thema in Foren. schwa-medico hat im Jahr 2016 die Vorsichtsmassnahmen von TENS in der Schwangerschaft neu aufgesetzt.
Grundsätzlich gelten die allgemeinen Vorsichtsmassnahmen für TENS auch bei Schwangeren.
Schwangeren sollten TENS grundsätzlich nur nach Rücksprache mit dem Arzt oder der Hebamme anwenden.
In den ersten 3 Monaten sollte TENS nur nach Risikoabwägung genutzt werden.
Ab dem 4. Monat kann TENS bei einer komplikationsloser Schwangerschaft angewendet werden, wenn die Elektroden nicht im Becken-, Rücken- und Bauchbereich angebracht werden.
TENS während der Geburt ist erlaubt.
Genau Infos hier: https://schwa-medico.de/de/tensger%C3%A4te

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: