Themenbereich: Stillen

Tee füttern, um Stillmahlzeit hinauszuzögern?

Anonym

Frage vom 18.06.2009



Liebes Hebammenteam,
mein Sohn ist 10 Wochen alt und verlangt regelmäßig alle 3 Stunden nach einer Stillmahlzeit. Manchmal kommt er aber schon nach 2 Std. und lässt sich durch nichts beruhigen. Nun habe ich ihm etwas Fenchel- Babytee aus der Flasche angeboten, was er auch problemlos akzeptiert. Mir ist klar, dass er bei warmen Temperaturen oder bei einem Wachstumsschub öfter etwas zu trinken braucht. Leider muss ich zur Zeit Krankengymnastisch behandelt werden, da kann ich ihn nicht mitnehmen.
Kann ich so weiterverfahren? Er bekommt den Tee wirklich nur wenn ich nicht gleich da bin. Meine Termine sind auch alle eigentlich so gelegt, dass ich nach drei, spätestens dreienhalb Stunden wieder zum stillen daheim bin. Abpumpen und sammeln habe ich schon probiert, leider komme ich damit überhaupt nciht klar. Mir würde es leichter fallen die Termine wahrzunehmen, wenn ich wüsste, dass daheim nicht das Chaos ausbricht, wenn ich nicht sofort zur Stelle bin.
Vielen Dank für ihr Bemühungen, ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Antwort vom 20.06.2009

Hallo, da es sich um Ausnahmen handelt, können Sie Ihrem Kind etwas Tee füttern lassen, wenn es sonst gut gedeiht und noch gleichermaßen gestillt wird. Nehmen Sie schwach aufgebrühten Fencheltee ohne jeglichen Zusätze. Unnötigerweise sind "Babytees" oft mit irgendwelchen -auch süßen- Zusätzen versehen.
Gute Besserung! Barbara

28

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: