my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Wochenbett

Schmerzen nach Dammis Grad IV

Frage vom 20.02.2015

Meine kleine Motte ist am 19.11.2014 geboren worden. Ich hatte eine schwere Geburt und eine heftige Pressphase, somit bin ich auch dammtechnisch sehr stark verletzt. Man sagte mir meine Dammverletzung hätte Grad 4. Es ist soweit alles ganz gut verheilt.Allerdings habe ich jedesmal nach dem Stuhlganz so starke Schmerzen und Brennen, dass es kaum auszuhalten ist. Ich habe zuerst gedacht, ich hätte vielleicht Hämorrhoiden, das soll ja nach der Geburt häufig vorkommen, doch irgendwie helfen alle Salben nichts. Wenn ich mit dem Finger meinen Damm Richtung Anus fahre, fühle ich die Naht und genau dort, sogar in den Anus hinein habe ich nach jedem Stuhlgang diese Schmerzen. Meine Frauenärztin konnte nichts feststellen, also Sie 6 Wochen nach der Geburt geschaut hat, die Schmerzen sind aber immer noch da. Haben Sie einen Tipp für mich? Ich kann die Schmerzen kaum aushalten. Ich wäre IHnen wirklich sehr sehr dankbar für eine Antwort.

Antwort vom 23.02.2015

Hallo, bei einem Dammriss 4. Grades, der äußerst selten vorkommt, ist neben dem Damm zusätzlich der Schließmuskel gerissen mit Verletzung der Darmschleimhaut. Diese Verletzung braucht eine verlängerte Zeit zur Wundheilung. Leider bleibt manchmal eine Restempfindlichkeit des Nahtbereichs bestehen, obwohl die Narbe als unauffällig begutachtet wurde. Wurde denn die Naht nur äußerlich im Dammbereich angeschaut oder auch im Anus? Da dies Ihre schmerzempfindliche Stelle ist, wäre es wohl wichtig, nochmal drauf zu gucken wie da die Heilung ist. Ist die Narbe weich oder straff? Sie könnten auch einen Termin bei einem Proktologen vereinbaren, diese sind auf den Darm spezialisiert. Vielleicht können/ mögen Sie auch mal selbst vorsichtig tasten und das Narbengewebe täglich leicht massieren, z.B. mit Johanniskrautöl, Weizenkeimöl oder Dammmassageöl. Achten Sie auch auf möglichst weichen Stuhlgang und auf der Toilette nicht stark zu pressen. Es gibt auch die Möglichkeit einer Narbenentstörung, manche Frauen haben damit gute Erfahrungen gemacht.
Ich hoffe, Ihnen damit ein wenig weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen eine baldige Besserung, Olivia Heiss, Hebamme

1

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • BARMER GEK
  • Demeter
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Hebammenberatung per Chat & Telefon
Die BARMER bietet schnelle, professionelle Hilfe per Chat & Telefon mit examinierten zugelassenen Hebammen kostenfrei für alle BARMER-Versicherten. mehr
Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.