my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

Listerien in der Schwangerschaft

Anonym

Frage vom 24.02.2017

Liebes Team,

Meine Hausärztin meinte es macht keinen Sinn Listerien im Blut nachzuweisen sondern in einer Stuhlprobe. Ab wann können Listerien im Stuhl nachgewiesen werden und ist es üblich das Ergebnis innerhalb von wenigen Tagen zu erhalten? Ist eine Stuhlprobe verlässlich?

Vielen Dank für eine Antwort

Antwort vom 26.02.2017

Hallo, Listerien sind im Blut nicht besonders aussagekräftig nachzuweisen, da viele Menschen in ihrem Leben schon einmal Kontakt mit Listerien hatten und es häufig zu falsch-positiven sowie aber auch falsch-negativen Ergebnissen kommt, denn die Inkubationszeit bis zu 70 Tage betragen. Insofern wäre zu überlegen, ob es in Ihrem Fall Sinn macht, bzw. ob ein begründbarer, dringender Verdacht besteht. Eine Listeriose äußert sich recht unspezifisch in Form ähnlich eines grippalen Infekts: mäßiges Fieber, etwas Schüttelfrost, Abgeschlagenheit und Kopfschmerzen.
Alles Gute für Sie

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: