my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

Plötzliche Steißbeinschmerzen

Anonym

Frage vom 02.07.2019

Liebes Hebammenteam,
ich habe ein ganz großes und vor allem schmerzhaftes Problem; dabei bin ich nun wirklich am Ende meines Lateins aber leider auch Kräften.
Ich bin seit heute in der 39 SSW und habe seit Freitag von einem Tag auf den anderen höllische Schmerzen am linken Steißbein. Dabei muss ich dazu sagen, dass ich wirklich nicht übersensibel bin und die "Wehwehchen" der Schwangerschaft immer sehr gut wegstecken konnte.
Vorallem wenn ich aufstehe und laufe bringt es mich fast um den Verstand; das linke Bein zu belasten kosten mich bei jeden Schritt einige Sekunden - die Schmerzen ziehen bis übers Knie und ja, haben mich auch einige male in die Knie gehen lasse... Gleichzeitig fühle ich mich ein bisschen wie eine Parkinsonpatientin, weil ich ebenfalls die Kontrolle über das linke Bein nicht mehr in dem Maße habe, wie es sein sollte. Ich denke also, jetzt mache ich den Schritt, aber der Fuß zieht erst kurz danach mit.

Ich versuche dem entgegen zu wirken mit Beckenübungen auf dem Ball, direkter Wärme und Ruhe. Aber es scheint nichts zu helfen...
Da ich kurz vor der Geburt stehe, meine Hebamme aber aktuell im Urlaub ist, habe ich gerade keine Ahnung an wen bzw. welchen Arzt ich mich wenden könnte und die Angst in die Geburt mit diesen Schmerzen zu gehen, wird immer größer.

Ich wäre wirklich unendlich dankbar über eine Antwort und evtl einen Tipp, wie ich mich verhalten soll bzw. auch ob das normal ist oder ein großes Problem.
Im voraus herzlichen Dank und sonnige Grüße.

Antwort vom 02.07.2019

Hallo, leider lässt sich aus Ihrer Frage nicht erahnen, um was es sich handeln könnte. Es gibt nur ein Steißbein in der Mitte. Wenn Sie also vom "linken Steißbein" reden, ist unklar, ob es sich überhaupt ums Steißbein handelt, als Ursache der Schmerzen, oder ob die Schmerzen ins linke Bein ausstrahlen. So wie Sie die Beschwerden beschreiben könnte ein Nerv eingeklemmt sein oder eine Bandscheibe vorgefallen. Nicht dazu passt, dass Sie Übungen auf dem Ball machen können. Eine genaue Einschätzung was vorliegt und wie es behoben werden kann ist leider nur mit einer persönlichen Befragung und Untersuchung möglich. Zuständig wären Orthopäde oder Neurologe. Sollten Sie so kurzfristig keinen Termin bekommen, käme auch eine Klinik in Betracht. Falls Sie die Geburt in einer Klinik geplant haben und diese auch eine Orthopädie-Abteilung hat, wäre es sinnvoll diese Klinik aufzusuchen.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung und alles Gute auch für die Geburt, Monika Selow

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: