my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaftstest

Schwanger trotz negativem Test?

Anonym

Frage vom 24.08.2019

Ok vielen dank...
Hallo Leute...
Ich weiß ihr seid alle keine Ärzte aber ich brauch mal dringend eure Meinung 😊
Ich bin jetzt NMT+3 und habe seid circa ES+6 immer wieder Kreislaufprobleme, Kopfschmerzen, Übelkeit, bin andauernd müde und meine Launen sind auch sehr schnell schwankend, häufiger Harndrang und ich esse extrem viel und hab aber auch nur noch Lust auf Herzhafte Speisen... also von meinem momentanen Wohlbefinden würde ich sagen schwanger..
Allerdings hab ich nicht das Gefühl wie bei meinem 1 Kind...da sagte mir mein Bauchgefühl direkt von Anfang an schwanger... und hier habe ich das bauchgefühl einfach nicht... ich habe auch vor 4 tagen negativ getestet... eben war ich auf Toilette und hatte wirklich minimal braunen Ausfluss auf dem Toilettenpapier gehabt beim abputzen... könnt ihr mir von euren Erfahrungen berichten ? Bezüglich negativen test und trotzdem schwanger... oder hat jemand eventuell das gleiche genauso schon gehabt?
Hat man als Frau immer das innere Gefühl dass einem sagt schwanger zu sein wenn man wirklich schwanger ist ? Oder ist das unterschiedlich...
Was Brust und Unterleibsschmerzen angeht kann ich nicht viel sagen.. weil ich nicht weiß ob ich mir das eventuell einbilde oder ob ich die Anzeichen wirklich habe...
Seid bitte lieb Mamis
Und danke im voraus für eure hilfe

Antwort vom 28.08.2019

Hallo, jede Schwangerschaft ist wieder anders und wird anders empfunden. Alle Anzeichen, wie Heißhunger, Übelkeit, Harndrang usw. sind auch jedes mal anders, meist erst wenn die Schwangerschaft schon weiter fortgeschritten ist, als um den Zeitraum der zu erwartenden Menstruation. Ein negatives Testergebnis sollte in den ersten 14 Tagen nach dem Ausbleiben der Menstruation wöchentlich wiederholt werden, wenn die Menstruation weiter ausbleibt. Es kann immer mal sein, dass sich Zyklus und Eisprung verschieben, auch wenn sie sonst regelmäßig sind. Wenn der Eisprung und damit die Befruchtung später waren, zeigt auch der Test erst später an. Wenn allerdings die Menstruation einsetzt, ist es recht sicher, dass keine Schwangerschaft entstanden ist. Das gilt auch, wenn der Test schon positiv war. Nicht jedes befruchtete Ei nistet sich auch richtig ein und einige entwickeln sich auch nicht weiter.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: