my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Kinderwunsch

Kurze zweite Zyklushälfte, was kann ich tun?

Anonym

Frage vom 21.11.2019

Hallo!
Ich habe im Dezember 2018, als vor etwas mehr als 11 Monaten, einen Sohn zur Welt gebracht. Ich habe nur einen Monat gestillt und dann im Februar dJ wieder die erste Periode bekommen. Seither sehe ich in jedem Zyklus, dass die Hochlage maximal 10 Tage dauert, manchmal auch nur 9. Außerdem habe ich meistens vor der Periode auch ein bis zwei Tage Schmierblutungen und ich habe auch Kopfschmerzen sowie einen flauen Magen.Das kannte ich bisher nicht.
Können diese Symptome auf eine Gelbkörperschwäche hindeuten? Könnte sich das noch von selbst einpendeln?
Mein Mann und ich möchten bald an unserem zweiten Kind "basteln" und ich frage mich nun, ob wir es einfach probieren sollten oder ob Sie mir auf Grund meiner Symptome empfehlen vorher einen Arzt aufzusuchen?Oder ob Sie einen anderen Tipp haben was ich tun könnte? Mönchspfeffer?

Antwort vom 26.11.2019

Hallo,

Mönchspfeffer ist immer eine gute Wahl wenn der Zyklus aus der Balance ist. Sie könnten natürlich mal einen Hormonstatus beim Gyn erstellen lassen, aber vielleicht sollten Sie es erst ohne große Untersuchungen versuchen, es hat ja schon einmal geklappt.

Viele Grüße
Josmann

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: