menü

Mönchspfeffer | Agnus Cactus

Mönchspfeffer bei Kinderwunsch

Mönchspfeffer Kinderwunsch
Bildquelle: Bild von Kerstin Riemer auf Pixabay
Manche Frauen haben einen Zyklus wie aus dem Lehrbuch: immer 28 Tage lang, der Eisprung findet zuverlässig um den 14. Zyklustag statt und auch die Periode setzt stets pünktlich ein. Die Realität sieht häufig ganz anders aus. Wir berichten, wie Mönchspfeffer (Vitex agnus-castus; Keuschlamm) helfen kann, den Zyklus zu regulieren.

Ein Problem bei einem unregelmäßigen Zyklus ist, dass es schwierig werden kann, die fruchtbaren Tage und den Zeitpunkt des Eisprungs zu berechnen. Schwanger werden oder auch natürlich verhüten ist so jedoch nicht ganz einfach. Doch pflanzliche Helferlein wie Mönchspfeffer können - mit ein bisschen Geduld - einen unregelmäßigen Zyklus regulieren.

Mönchspfeffer: Wirkung

Trockenextrakte aus den Früchten des Mönchspfeffers werden als apothekenpflichtige Arzneimittel gegen Frauenleiden wie z.B. dem prämenstruellen Syndrom eingesetzt, bei Brustspannen, Zyklusunregelmäßigkeiten, Blutungsstörungen und Schmerzen währen der Periode. Es gibt sie aber auch als Nahrungsergänzungsmittel. 

Mönchspfeffer wird oft zur Harmonisierung der weiblichen Geschlechtshormone und somit zur Stabilisierung des (eventuell gestörten) Hormonhaushalts empfohlen. Mönchspfeffer unterstützt die Produktion des Gelbkörperhormons (Progesteron), welches eine wichtige Rolle bei der Einnistung des befruchteten Eis spielt. Zudem senkt Mönchspfeffer in der richtigen Dosierung hohe Prolaktinwerte. Gerade bei Frauen, die z.B. unter Stress stehen, ist häufig die Ausschüttung des Hormons Prolaktin erhöht. Das kann die Entstehung einer Schwangerschaft erschweren, weil die Eireifung gestört wird.

Mönchspfeffer bekommt ihr ohne Rezept in Apotheken und Drogerien als Tabletten, in Tropfenform, Tee, als Extrakt oder Globuli. Die Dosierung bzw. Wirkstoffmenge unterscheidet sich je nach erwünschter Wirkung. In Studien zeigten erst Mengen von 20-40 mg gute Ergebnisse. Wenn ihr Mönchspfeffer begleitend zu einer anderen Therapie einsetzen wollt, sprecht das bitte mit eurem Arzt oder eurer Ärztin ab.

Wichtig: Mönchspfeffer ist ein Natur- und kein Zaubermittel. Das heißt, man darf keine Wunder erwarten und muss dem Körper genug Zeit geben, um wieder ins (hormonelle) Gleichgewicht zu kommen. Oft dauert dies mehrere Zyklen. Bei anhaltenden Zyklusbeschwerden und stärkeren Beschwerden solltet ihr medizinischen Rat einholen.

Schwangerschaft und Mönchspfeffer

Eine häufig gestellte Frage lautet: Schadet es dem Kind, wenn ich während der Einnahme von Mönchspfeffer schwanger werde? Sobald ihr wisst, dass ihr schwanger seid, setzt die Einnahme von Mönchspfeffer ab, da Mönchspfeffer die Prolaktin-Produktion hemmen kann. Prolaktin braucht ihr jedoch, wenn ihr schwanger seid – ebenso in der Stillzeit.

Mönchspfeffer für Männer

Wenn der Prolaktinspiegel bei Männern zu hoch ist, kann es zu Libidio-, Erektions- oder Fruchtbarkeitsstörungen kommen, Mönchspfeffer soll also angeblich auch bei Potenzproblemen helfen - hier kommt es aber auf die Dosierung an, zu viel kann sich nämlich auch dämpfend auf die Libido auswirken, besprecht das also am besten mit einem erfahren Therapeuten oder einer erfahrenen Therapeutin. Wir haben dazu noch 15 Tipps, um die Spermienqualität zu verbessern.

Lest dazu auch:
Starker Helfer aus der Natur

Frauenmanteltee wirkt zyklusstabilisierend und unterstützt die Bildung von Progesteron - das ist wichtig, um schwanger werden zu können.

Fruchtbarkeit bei Frau und Mann
Wann bin ich fruchtbar?

Hebammenantworten zum Thema "Mönchspfeffer"

Hallo, es kann schon sein, daß Mönchspfeffer sehr schnell wirkt. Aber falls Ihr Zyklus sich nicht wirklich wieder regelmäßig einstellt, würde ich mal e... Weiterlesen ...

Hallo, es gibt zwar viele Studien zu Mönchspfeffer außerhalb der Schwangerschaft, jedoch nur wenige, die Wirkungen und Nebenwirkungen in der Schwangerschaft u... Weiterlesen ...

Die Gestagen-Wirkung des Medikaments Utrogest ist sicherlich stärker als die von Mönchspfeffer. Trotzdem können Sie gefahrlos das gewohnte Mönchspfefferprä... Weiterlesen ...

Meinung aus den Foren:
  • Hallo Zusammen. Ich bin im 7 Üz. Bei mir muß die Schilddrüse , ich sag mal feinjustiert werden . Sonst alles ok. Jetzt lese ich oft das viele Mönchspfe...
  • Hallo ihr lieben Mädels mit Kinderwunsch! Ich habe im Oktober 2015 die Pille abgesetzt und nach dieser Periode kam nichts mehr. Im Februar hat mir meine FÄ...
  • Hallo Zusammen, ich nehme seit 2 Monaten aufgrund einem unregelmäßigen Zyklus Mönchspfeffer. Beim ersten Zyklus habe ich doch glatt meine Periode bekomme...
Kommentar vom 20.10.2020 19:24
Eisprung
Hallo kann mir jemand behilflich sein? Ich habe ein Zyklus von 28 oder auch Mal 33 Tage Messe seit dem 10. Tag mit ovulationstests aber habe nie ein anstieg was soll ich machen???
Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen
Kinderwunsch - frage unsere Hebammen!