my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Baby-Alltag

Einschlafprobleme

Anonym

Frage vom 24.04.2020

Liebe Hebammen,

meine Tochter ist knapp 12 Wochen alt. Sie schläft in der Nacht (20.00 Uhr bis 7.00 Uhr) nach jeder Flasche (insgesamt 2-leider konnte ich nicht stillen)in ihrem Beistellbett sofort wieder ein, benötigt dafür aber meine Hand oder meine Körpernähe und muss meinen Atem spüren. Das ist insgesamt sehr erfreulich.

Leider macht uns das abendliche Einschlafen und auch der Schlaf am Tag Schwierigkeiten.
Sie wehrt sich geradezu gegen den Schlaf.
Insgesamt ist unsere Tochter sehr fröhlich, aktiv und kuschelt auch gern, wenn sie wach ist. Nach einiger Spielzeit wird sie aber müde dreht den Kopf weg, reibt sich in den Augen und wird quengelig. Leider findet sie dann nicht in den Schlaf. Wenn man sie auf den Arm nimmt und wiegt oder in ein Tragetuch wickelt, schreit sie ganz extrem und wehrt sich mit Händen und Füßen. Wenn sie wach ist, ist sie aber gern im Tuch und schaut durch die Gegend. Sie kommt lediglich im Kinderwagen oder aber in der Schale des Kinderwagens, die mein Mann schuckelt, zur Ruhe, dabei quengelt sie aber auch, bis sie eingeschlafen ist.
Ich kann sie gar nicht mehr beruhigen, da sie nur noch schreit und sich gegen die Nähe und den Schlaf wehrt. Nur die Kinderwagenschale hilft dann noch. In der ersten Zeit hat unsere Tochter nur auf meinem Bauch oder in der Trage geschlafen. Warum wehrt sie sich so sehr dagegen? Überall steht, dass die Kinder Nähe brauchen, aber bei meinem Kind wird es dann eher schlimmer. Leider weiß ich mir keinen Rat.
Ein Einschlafritual am Abend haben wir bereits.

Vielen Dank und liebe Grüße

Antwort vom 26.04.2020

Halli hallo,
Leider haben viele Babys genau das Problem. Einschlafen ist „zu langweilig“
Alles ist so interessant das die Kinder sich gegen dieses „ Pause machen“ wehren.
Noch dazu kommt das es genau das Alter für einen Wachstumsschub ist.

Eine Möglichkeit ist Ihr Babylein schneller hinzulegen, also sofort wenn Sie die ersten Anzeichen merken in den Kinderwagen oder Tragetuch. Und dann heißt es durchhalten singen und shhh shhh bis ihr Mäuschen eingeschlafen ist.
Mal wird es schneller gehen und mal ewig dauern.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Lavendelkissen.

Eine dritte Möglichkeit ist Passioflora Globulis.

Viel Erfolg und geben Sie gerne Feedback.
Beste Grüße

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.