my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Clomifen und Gonal F Erfahrungen Hilfe!!!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 21.01.2017 20:28
    Ich hoffe ich finde Gleichgesinnte 🤗
    Es ist echt schwer für mich im Moment! Fühle mich echt schlecht
    Antwort
  • Kommentar vom 21.01.2017 20:31
    Wir sind im Kinderwunschzentrum Dortmund!
    Da fühlen wir uns wirklich sehr wohl 🤗

    Nur bin ich gerade mit meinem Körper sehr unzufrieden.😭😭
    Alles läuft iwie schief 😥

    Kurz zur Vorgeschichte:
    Wir haben 5 Jahre lang nicht richtig verhütet, sondern nur aufgepasst(mein Mann hat vorher raus gezogen 😜)
    Seit Oktober 2014 versuchen wir es aktiv und legen es drauf an.Ich muss dazu sagen, dass wir kein Paar sind, welche wenig Sex haben.Im durchschnitt haben wir 3-6 mal Sex pro Woche.
    Im März 2015 hatte es kurz geklappt, hatte aber nur gaaaanz zarte Linien auf den ss Tests, an NMT+5 bekam ich dann starke Blutung mit wehen ähnlichen schmerzen(ab zum FA, der meinte früh abort/fehl Einnistung) ich war sehr traurig😢im August 2015 kam meine Periode nicht, war schon 1 Woche überfällig und alle sst negativ.hatte meinen ES vorher mit Ovus bestimmt(dachte ich)ab zum FA ..zyste😡der FA sagte, dass die zyste daher kam, weil mein ei nicht gesprungen ist und stich daraus dann eine zyste entwickelt hat.(von da an wusste ich, dass Ovus mist sind! Weil die nur den lh Anstieg messen können, dad aber noch lange nicht heißt, dass das ei auch springt) also nur Geld raus schmeißerei...dann weiter gemacht und Ende November 2015 positiv getestet(😍😍) ich bin dann ES+21 zum FA zum US (leider nichts zu sehen) Blut abgenommen und ab nach Hause..2 Stunden später bekam ich sb 😰😱ich sofort da angerufen, der Arzt meinte, meine Panik! Kann vom US und Abstrich kommen, wenn es nicht aufhört oder schlimmer wird, soll ich nochmal vorbei kommen, So war es leider auch😥der FA sagte er kann nichts machen,hcg Wert nur bei 69 viel zu niedrig und die Blutung spricht für eine erneute FG, ich solle dass WE abwarten, ob die Blutung aufhört oder halt stark wird.Es wurde stärker und ich dachte an FG...musste dann alle 3 Tage zum Blut abnehmen, um zu gucken, dad der HCG Wert ordentlich fällt.was leider nicht der Fall war, So musste ich in die Klinik und dort wurde am 14.12.15 eine AS gemacht...danach weiter Blut Kontrolle.HCG Wert fällt nicht und bei der AS wurde kein Embryonalgewebe gefunden, also ELSS 😱😥am 28.12.15 habe ich dann eine MTX Therapie bekommen(leichte Chemo) um *dir Frucht* wo immer sie auch sitzt abzutöten...erst am 10.01.16 war der Wert dann bei knapp 2, sodass wir dass überstanden hatten🍀💪dann mussten wir bis März verhüten und konnten dann weiter hibbeln....bis heute hat sich keine neue ss eingestellt

    Im Oktober hatte ich die Nase voll! Und rief ende des Monats in fett Kiwu Klinik an und machte Termine aus.Wir bekamen per Post eine Fragebogen zugeschickt, den wir auffüllen mussten und per E-Mail zurück schicken...Ende November musste mein Mann zum SG und Blut abgeben..und Anfang Dezember hatten wir dann den Termin zum Erstgespräch🤗
    ......
    Antwort
  • Kommentar vom 21.01.2017 20:32
    Bei meinen Mann ist alles super! Tolles Sperma Blut Alles in Ordnung.
    Ich war ein paar Tage vor dem Termin noch beim FA zur Vorsorge, wo der fa einen Follikel von 21mm sah(und dass bei es+9😯) ich wusste, dass ich einen ES hatte, weil ich seit Februar 16nfp mache(tempi und zs beobachten)
    Der Arzt in der Kiwu Klinik meine dann, dass ich wohl keinen guten ES habe(was für den großen Follikel spricht) und er deshalb erstmal Hormon Stimulation versuchen möchte...
    Der Plan war, dass ich 1-2 Zyklen mit clomifen stimulierte, dann noch 2-3 Zyklen mit Gonal F...wenn es bis dahin nicht klappt, machen wir eine Bauchspiegelung.
    Zwischen den Stimus wird immer ein Zyklus Pause gemacht, wo man am 21ZT zum US muss um zysten auszuschließen und Blut abnehmen um zu gucken, dass alles ok ist.dad haben wir den Dezember Zyklus auch gemacht...soweit so gut.....
    Antwort
  • Kommentar vom 21.01.2017 20:33
    So, dann haben wir jetzt den Januar Zyklus angefangen
    Ich hatte mich echt gefreut und wieder Hoffnung
    .
    Vom 3ten bis zum 7tenss ZT nahm ich clomifen(1 abends)
    Nach der ersten Tablette(also am Morgen des 4ten ZT) war meine mens fast weg, was mich zuerst freute...dann ab der zweiten clomi hatte ich jede Nacht extreme schweiß ausbrüche 😰und sb statt Periode...und diese sb blieb.selbst am zt9, wo Kontroll US war, hatte ich noch sb
    So...Eier kaum gereift,gmsh 7mm(also gut) aber blöde nw
    Der Arzt meinte, dass ich das clomi nicht gut vertrage und es auch nichts gebracht hat...Ende vom Lied noch zusätzlich Gonal F spritzen...So habe ich 3 Tage 37,5 Einheiten Gonal gespritzt und eine Tag 25 Einheiten..dann am nächsten Tag wieder zur US Kontrolle(immer noch sb mit ab und zu etwas frischen Blut)
    So, Gonal hat etwas gebracht, Links nichts, aber rechts ein Follikel von 16mm,gmsh 10mm(sehr gut trotz Blutung) sollte an den Abend nochmal 25 Einheiten Gonal spitzen und am nächsten Abend(Mittwoch) den ES mit Predalon auslösen(2 Pulver und 1 Flüssigkeit=10000 Einheiten) So, dass tat ich dann auch(und wie befohlen an dem Tag und dem Tag danach gv.soweit so gut...allerdings habe ich seit Mittwoch die ganze Zeit frisches Blut(wie bei der Periode), was echt ätzend ist! Ich muss seit Freitag früh(also gestern)2x täglich Progestan nehmen(vaginal)...aber die Blutung hört nicht auf...und dazu kommt noch, dass ich seit Mittwoch schmerzen im Unterbauch habe, So ein Druck und stechen, auch die blase tut dabei etwas weh😡😡😡im ul selber habe ich nur leichtes ziehen, also es ist der bauch, So um den Bauchnabel rum und der Unterbauch halt...dann Messe ich ja täglich meine Basaltemperatur, welche durch die stimu sehr hoch ist(So hoch war meine tempi sonst im meiner hl) und heute nach auslösen des ES steigt meine tempi nicht an, sodass ich jetzt sogar Zweifel habe, ob ich überhaupt(trotz auslöse spritze) einen ES hatte😱😱😱also alles scheiße😢😢😢
    Wenn dass am Montag nicht besser ist, rufe ich in der früh in der Kiwu Klinik an....

    So, dad war meine Geschichte🙆
    Dick länger als gedacht🙈🙊
    Antwort
  • Kommentar vom 21.01.2017 21:12
    Hallo CO86 was du gerade mitmachst ist echt nicht schön. Allerdings klingt es für mich so als wenn der Arzt dir alles gibt was er findet. Ersteinmal muss der Zyklus regelmäßig sein. Das kann man mit Mönchspfeffer gut im Griff kriegen. Wenn das der Fall ist wäre ja Clomifen nicht falsch und das müsste man erstmal zwei bis drei Zyklen nehmen um zu sehen ob es was bringt. Dann zusätzlich Gonal spritzen trotz Blutung versteh ich nicht. Und dann Pedalon um den Eisprung auszulösen trotz Blutung? Zu guter Letzt noch Progestan was man erst bei bestehender Ss anwendet damit es keine FG wird. Sorry aber diesen Arzt würde ich wechseln. Dein Zyklus ist jetzt wahrscheinlich total durcheinander.
    Antwort
  • Kommentar vom 22.01.2017 09:29
    Mein Zyklus war immer regelmäßig zwischen 27 und 34 Tagen(je nachdem wann der ES war)
    Bin halt nur nicht ss geworden

    Ich bin ja nicht bei einen FA in Behandlung, sondern in einer Kiwu Klinik!
    Clomifen habe ich ja bekommen, damit die Eizellreifung besser ist(Gonal sollte dann in einen späteren Zyklus probiert werden, wenn clomi nichts hilft)
    Aber clomi hat mit gar nicht gebracht...am 9zt nur kleine Follis und halt die sb und die andren NW..damit der Zyklus nicht für die Tonne ist, sollte ich vom 9zt bis einschließlich 13zt gaaaanz wenig Gonal F spritzen, um die Eierstöcke etwas an zu schubsen..(3 Tage 37,5 und 2 Tage 25,0) und meine gmsh ist trotzt Blutung sehr Gott gewachsen(zt9=7mm...zt13=10mm) am 13 ZT war ein Follikel 16mm groß, So meine der Arzt, ich soll am 14zt auslösen und am 15ZT würde der ES sein...und zur Nachbehandlung Progestan(dad wird immer so gemacht(Progestan hilft der 2zh und unterstützt eine Einnistung usw)
    ...
    Heute ist meine tempi doch etwas gestiegen...Ich beobachte dass jetzt noch etwas, wenn die weiter steigt und oben bleibt, hatte ich GsD doch einen ES und die tempi brauchte nur etwas länger

    .....

    Gibt es sonst noch jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat??
    Antwort
  • Kommentar vom 23.01.2017 18:18
    Habe gerade mit der Kiwu Klinik Rücksprache gehalten wegen meiner Blutung..Die Antwort der Ärzte hat mich jetzt etwas geschockt😳also ich soll das Progestan heute nicht mehr nehmen, die Behandlung wird abgebrochen😫diese Blutung die ich seit Dienstag habe, soll ich als meine Periode ansehen😪😭am 3.2 sollte BT sein, welcher wegfällt...am 6.2 habe ich meinen nächsten Termin, wo alles weitere besprochen wird.
    na toll😑
    Antwort
  • Kommentar vom 07.02.2017 10:41
    So...meine Hormone sind total für'n arsc**
    Muss jetzt diesen Zyklus eine Pille nehmen(die allerdings KEINE verhütende Wirkung hat), um meinen Hormon Haushalt in den Griff zu kriegen.....Anfang März wird dann nach den Hormonen geschaut und auch US gemacht.wenn alles ok ist, starte ich mit Gonal F spritzen...mal gucken

    LG Co ZT 8 🙋
    Antwort
  • Kommentar vom 06.04.2017 10:36
    Hallo Co86,

    da hast du ja schon eine Menge durchgemacht! Ich bin gerade auf der Suche nach Gleichgesinnten, weil ich mich sehr niedergeschlagen fühle.

    Zu meiner Geschichte: Ich bin 27 und mein Mann und ich wünschen uns seit einem dreiviertel Jahr ein Kind. Bei mir wurde schon vor 2 Jahren PCO festgestellt. Ich habe die Pille abgesetzt (damals noch nicht wegen Kinderwunsch, aber weil ich die Hormone einfach nicht mehr nehmen wollte) und es kam nie zu einer Blutung... Ich habe ohne Medis eigentlich keinen Zyklus. Wenn man nicht schwanger werden will, ist das auch nicht soooo schlimm. Aber mir war schon klar, dass das für einen Kinderwunsch später Arbeit bedeutet.
    Wir waren Ende 2016 bei meiner FÄ... damals meinte sie noch, dass sie mir was verschreiben kann gegen das PCO, womit wir es mal versuchen könnten. Aber Ende 2016 meinte sie, ich solle mich lieber gleich an eine KiWu-Praxis wenden. Dann erst einmal 2 Monate auf einen Termin gewartet. Einen Monat lang musste ich wöchentlich zur Blutentnahme und gelegentlich wurde ein US gemacht. Das alles erst einmal, um ein Bild der Lage zu bekommen. Ich bin absolut normalgewichtig, habe keine Insulinresistenz und auch ansonsten waren meine anderen Werte gut. Es sind eben "nur" keine Eizellen angereift bisher. Die FÄ war zuversichtlich, dass das mit Clomifen zu beheben ist.
    Ende März habe ich Clomi genommen und war gestern beim US. NICHTS! Es hat sich absolut nichts getan. Sie meinte es sei dann wohl nicht das richtige Präparat für mich. Eine höhere Dosis würde sie mir nicht empfehlen. Nächsten Monat werde ich dann Spritzen nehmen müssen. Das frustet mich so sehr... Es ist auch nicht gerade ermutigend zu hören, dass es mit Spritzen sehr viel länger dauern wird. :-(

    Co86 ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir jetzt besser läuft.

    Liebe Grüße
    wolke
    Antwort
  • Kommentar vom 06.04.2017 20:15
    Hallo Wolke 89

    Ja ich habe schon viel hinter mir... auch letzten Zyklus würde ich wieder zurückgeworfen, da ich eine Zyste von 4,5 cm Durchmesser hatte. Dadurch musste ich letzten Zyklus eine richtige Pille nehmen damit die die Zyste weggeht( hat gottseidank geklappt)
    Habe letzte Woche Donnerstag meine Abbruchblutung bekommen und war am Freitag früh zum Ultraschall in der Kinderwunschklinik, dort waren Gott sei Dank endlich alle Zysten weg und ich konnte starten. Ich bin seit letzte Woche Freitag am Gonal F 75 Einheiten am spritzen, habe morgen früh Follikel TV😊 bin gespannt was sich schon getan hat.....
    Mein Frauenarzt konnte mir auch nicht weiterhelfen und ich bin sehr froh darüber dass ich wirklich in die Kinderwunschklinik gewechselt bin! Dort fühle ich mich besser aufgehoben!
    Mein Körper hatte auf das clomiphene auch überhaupt nicht reagiert dort ist nichts passiert😡😑( aber das habe ich oben ja schon geschrieben das konnte man ja alles nachlesen)
    Gießen Zyklus bin ich frohen Mutes denn ich habe das Gefühl dass es voran geht🙌 ich habe keine Zwischenblutungen oder dergleichen und fühle mich gut. Von den blöden Clomifen Tabletten hatte ich doofe Nebenwirkungen von Gonal F überhaupt nichts ich fühle mich super und auch das Spritzen ist überhaupt nicht schlimm!!! die Überwindung war schlimmer als das Spritzen selber denn die Nadel merkt man überhaupt nicht man spürt es nicht😉
    Also würde ich an deiner Stelle vielleicht auch lieber Gonal probieren zumal ist auch viel besser verträglich für den Körper ist! Und es hat keine Nebenwirkungen wie die Clomifen Tabletten die z.b. den ZervixSchleim verdicken, wodurch die Spermien schlechter eindringen können und leider auch dafür sorgt dass sich die Gebärmutterschleimhaut nicht optimal aufbauen kann.
    Dies ist bei dem Gonal nicht der Fall🙋

    Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück

    Lg Co86 üz31 zt8
    Antwort
  • Kommentar vom 06.04.2017 20:21
    Und es stimmt nicht dass es mit dem Gonal Spritzen länger dauert!! Mit Gonal hat man viel bessere Chancen🤔 und es ist für den Körper wie gesagt viel besser verträglich. Darum kann man auch beliebig viele Zyklen mit Gonal stimulieren! Mit Clomifen darf man maximal sechs Zyklen stimulieren, da danach das Risiko zu groß ist das ist damit überhaupt nicht mehr klappt( wegen dem oben schon genannten Zervixschleim Verdickung und so weiter)
    Also kannst du froh sein wenn sie Gonal F empfehlen
    Antwort
  • Kommentar vom 07.04.2017 12:59
    Mein Termin heute war gut😊

    Gmsh ist bei 8mm
    Linker Eierstock nichts.......
    Rechter Eierstock 2 Follikel(13&14mm dm)
    Heute, Morgen und Sonntag weiter 75iE Gonal F spritzen
    Montag wieder US.Wenn alles gut ist Montag oder Dienstag
    Eisprung auslösen 🙏🙏🙏🙏🍀🍀🍀🍀
    Ich hoffe dass alles passt ! Und es dieses mal klappt!!🙏🍀❤
    Bin aktuell Zyklus 31 und möchte BITTE endlich ss werden🙏🙏🙏🙏🙏🍀🍀🍀🍀🍀
    Antwort
  • Kommentar vom 07.04.2017 13:25
    Das klingt ja super. Ich drücke dir ganz fest die Daumen!

    Dass das Gonal F wenig Nebenwirkungen haben soll, beruhigt mich schon mal etwas. Bei Clomifen ist man ja gar nicht fertig geworden, was da alles im Beipackzettel stand O.o Die Entwicklung der GMS soll unter Clomifen auch nicht so super sein... da hatte ich mir auch schon Gedanken gemacht, weil die sich mir auch nur sehr langsam und mäßig aufbaut.
    Meine FÄ meinte, dass es länger dauert, weil der Zyklus sich auch verlängert, wenn man sich mit der Dosierung der Hormonspritzen langsam rantastet. Dann besteht das Risiko, dass man zu wenig gibt und es dann zur Mens kommt ohne dass ein Eisprung stattfand oder gar, dass zu viele Eizellen reifen und man dann eine Mehrlingsschwangerschaft riskiert... Dann müsse man verhüten... Klang nach ziemliches experimentieren ^^
    Naja... mal sehen, was mich erwartet.

    Dir erst einmal viel viel Erfolg! :-)
    Antwort
  • Kommentar vom 11.04.2017 15:33
    Hallo liebe Co86,

    mein Mann und ich probieren es auch schon seit über 3 Jahren aktiv und befinden uns derzeit im 2. IVF-Zyklus. Da mir mein Bauchgefühl zeitnah sagte, dass etwas nicht stimmt, sind wir schon nach einem halben Jahr Hibbelzeit in die KiWu-Klinik gegangen. Dort wurden dann bei mir Vorzeitige Wechseljahre diagnostiziert. Die Hormone passten damals noch soweit, doch anhand des Anti-Müller-Hormons (AMH) konnte man bereits feststellen, dass die Zeit sehr knapp ist.

    Vor über einem Jahr dann der Schock! Meine Periode kam nicht mehr, ließ sich auch nicht mit Medikamenten auslösen, SS ausgeschlossen und die Hormonwerte katastrophal. Selbst die Ärztin in der KiWu-Klinik wurde blaß, als sie mir verkündete, dass sie so etwas noch nie gesehen hat... Nachdem ich das erstmal weitestgehend verdaut hatte, bekam ich eine Wechseljahres-Pille verschrieben, die mir die fehlenden Hormone ausgleicht, sodass ich nicht frühzeitig an Osteoporose erkranke.

    Soweit so gut. Plötzlich hatte ich wieder einen regelmäßigen Zyklus (künstlich) und sogar Eisprünge, da die Pille (Cyclo Progynova) keine verhütende Wirkung hat. Im Januar 2017 hatten wir dann unsere 1. IVF. Meine Ärztin bezeichnet mich als medizinisches Wunder, da ich unter der Einnahme der Höchstdosis von Gonal F (300 i.E. täglich) und jeder Menge anderer Medikamente zwei Eizellen hervorbrachte, die sich beide befruchten ließen und weiterentwickelten. Leider sind die beiden sehr frühzeitig wieder abgegangen, aber jetzt komme ich zu dem, was ich eigentlich sagen will.

    Ich habe mich nicht nur auf die Medikamente und die Ärztin verlassen, die ein Wachstum von auch nur einer Eizelle für fast ausgeschlossen hielt. Ich habe mein Glück seit der ersten Diagnose selbst in die Hand genommen, mich viel belesen, auf eine (halbwegs) gesunde Ernährung geachtet und Sport getrieben. Als mir eröffnet wurde, dass mir wahrscheinlich zeitnah eine Osteoporose blüht, bin ich auf das Thema/Zaubermittel Vitamin D3 gestoßen. Ein gesunder Vitamin-D3-Spiegel wirkt sich positiv auf sehr viele Bereiche deines Körpers aus, so auch auf die Fruchtbarkeit/Potenz von Mann und Frau. Leider haben wir in unseren Breitengraden, sogar auch im Sommer, einen bis erheblichen Mangel an Vitamin D3. Ein gesunder Vitamin-D3-Spiegel liegt bei ca. 50 ng/ml Blut. Die meisten hier in Deutschland kommen kaum auf einen Wert von über 20 ng/ml.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass mein jetziger Vitamin-D3-Spiegel mit dem medizinischen Wunder zusammenhängt. Seitdem ich es zu mir nehme, bin ich übrigens nicht mehr krank gewesen und dass, obwohl mein Körper letztes Jahr permanent gestreikt hatte und ich aller paar Wochen krank war. Ich nehme Vitamin D3 nun seit August 2016 als Öl ein (Vigantol-Öl--> rezeptpflichtig), da die Tabletten nicht allzu viel bringen.

    Außerdem nehme ich noch als Nahrungsergänzungsmittel Inofolic/Clavella zu mir. Wenn du dich dazu beließt, wirst du feststellen, dass dies ein Wundermittel bei PCO, aber auch bei Insulinresistenz sein kann. Ich nehme es, weil ich eine Insulinresistenz habe.

    Zum Gonal kann ich sagen, dass ich noch nie Nebenwirkungen hatte und dass, obwohl ich die Höchstdosis bekomme. So wie es aussieht, sind die Ärzte bei dir in der KiWu-Klinik kompetent. Das zeigt zumindest das Vorgehen beim zweiten Zyklus. Ich hoffe, dass dir meine Tipps etwas nützen und sich nach langer Wartezeit endlich eine Schwangerschaft einstellt.

    Viel Glück, bei Rückfragen kannst du dich gerne melden. 😉

    LG Wunschmami
    Antwort
  • Kommentar vom 01.05.2018 11:14
    Hallo Mädels!

    Ich pushe diesen Thread mal, weil ich auf der Suche nach Frauen bin, die aktuell mit Gonal F stimulieren oder dies bereits erfolgreich getan haben. Ich möchte mich einfach mit jemandem über die Fortschritte austauschen können.

    Kurz zu mir: Ich bin 31, mein Mann ist 35. Ich habe duech mein PCO keine Eisprünge und auch keine Mens. Nachdem Geduld, diverse Hausmittelchen, Mönchspfeffer und schließlich Clomifen nicht geholfen haben bin ich nun seit 2 Monaten in der KiWu in Behandlung.

    Seit 25 Tagen spritze ich mir Gonal F in steigenden Dosen. Begonnen habe ich mit 12.5 Einheiten. Nun bin ich bei 75 angekommen. Morgen habe ich den nächsten US. Wenn endlich ein Leitfollikel vorhanden und groß genug ist, lösen wir dem ES aus und haben GVnP.

    Ich nehme außerdem seit über 4 Monaten Clavella/MyOva, Vitamin D3-Öl in Kombination mit K2MK-7 und ergänze durch Eisen, Zink und Omega 3. Die Ernährung habe ich vor Monaten weitgehend umgestellt.

    Gibt es hier jemanden, der sich mit mir austauschen möchte??
    Co86, Wolke: Wie ist es bei euch weiter gegangen?
    Antwort
  • Kommentar vom 03.05.2018 09:43
    Hallo Banjo 😊
    Ach Mensch mein Uralter Treat 😅
    Tja bei mir ist es erstmal sehr schlecht und jetzt gut ausgegangen.
    Der letzte Zyklus, den ich hier beschrieben habe, bin ich schwanger geworden (Gonal F und gvnp) allerdings war es eine ELSS, die mir am 22.5.17 per Not OP/Bauchspiegelung Ende der 8sswss samt Eileiter entfernt wurde.
    Antwort
  • Kommentar vom 03.05.2018 09:43
    Hallo Banjo 😊
    Ach Mensch mein Uralter Treat 😅
    Tja bei mir ist es erstmal sehr schlecht und jetzt gut ausgegangen.
    Der letzte Zyklus, den ich hier beschrieben habe, bin ich schwanger geworden (Gonal F und gvnp) allerdings war es eine ELSS, die mir am 22.5.17 per Not OP/Bauchspiegelung Ende der 8sswss samt Eileiter entfernt wurde.
    Antwort
  • Kommentar vom 03.05.2018 09:58
    Bei dieser OP wurde auch festgestellt, dass mein anderer Eileiter auch Schrott ist und ich auf natürlichen Wege niemals wieder ss werden kann...
    Das mussten wir erstmal verdauen.

    Mitte Juli sind wir dann von Nordrhein Westfalen nach Baden Württemberg gezogen..dort haben wir uns erstmal eingelebt.
    Dezember 2017 sind wir dann in die Kiwu Klinik nach Würzburg
    Und im Januar diesen Jahres haben wir dort eine IVF machen lassen, welche sofort erfolgreich war😍💕
    Ich bin jetzt in der 16ssw 🎉🎉🍀🍀
    Schau doch mal in das Thema “ bei uns kommt nur künstliche Befruchtung in Frage“ vorbei!
    Dort war ich auch bis März.

    Ich drücke dir gaaaanz fest die Daumen✊✊✊✊✊🍀🍀🍀🍀🍀🙏🙏🙏🙏🙏
    Antwort
  • Kommentar vom 03.05.2018 12:04
    Hallo Co86 und vielen Dank für deine Antwort! Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!! 😄🎉 Schön, dass es sich bei dir letztlich zum Guten gewendet hat! Du hast ja auch einiges mitmachen müssen...

    Bei mir zeigg Gonal F auch endlich Wirkung: GMSH bei 10 mm und rechts ein Follikel von ebenfalls 10 mm. Freitag ist der nächste Termin zum Foli-TV. Ich hoffe sehr, dass wir dann zeitnah auslösen können.

    Ich schau gerne mal im anderen Thema „Bei uns kommt nur künstliche Befruchtung in Frage“ rein! Möchte mich da aber auch nicht aufdrängen, weil wir es ja noch mit GvnP versuchen können und ich nicht unsensibel den IVF-lern gegenüber sein möchte.

    Alles Gute für deine Kugelzeit! 🤰🏼
    Antwort
  • Kommentar vom 18.11.2019 16:00
    Dann schubse ich den Beitrag mal wieder an, vielleicht gesellt sich noch jemand dazu? Ich starte morgen (2. ZT, 8. ÜZ) mit Gonal F. Haben es davor mit Letrozol und Estrifam versucht, meine GMS wurde aber nur stellenweise 6 mm dick. Hoffe, dass sie unter Gonal F schöner wird. Werde mit 25 Einheiten starten.

    @Banjo, hat es denn bei dir geklappt?
    Antwort
  • Kommentar vom 14.05.2021 13:48
    Kaufen Clomifen - http://tonzes.com/clomifende.htm Ich (31) habe mit meinem Partner (35) 18 Monate geübr und geübt bis ich auch Clomifen bekommen hab. Hab 5 Tage 1 Tablette genommen. Ich hatte 3 reife Follikel (mein FA sagte das die Hälfte befruchtet wird wenn alles gut läuft ... er hat dann abgerundet ). Und er sollte Recht behalten. Im 1. Clomizyklus hat es geklappt. Bin jetzt in der 16.SSW und es ist alles gut soweit.Nebenwirkungen hatte ich mit krassen Stimmungsschwankungen und das ich beim herzeln nicht richtig "feucht" wurde. Aber da gibts ja Hilfmittel Für unswar es das Wundermittel. Ich wünsch euch ganz viem Erfolg
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Aktuelles
 
Foren durchsuchen
Vornamen by babyclub.de

Die neusten Forenbeiträge
Neue Forenbeiträge aus den Monatsmamis

Weitere Beiträge
Beiträge von Mamis mit gleichem ET
Entbindungsmonat:


Zusammen Hibbeln: Mitglieder deren Mens-Beginn heute sein sollte
  • Übungszyklus: 4
    Menstruation am 26.05.2021
  • Übungszyklus: 9
    Menstruation am 29.05.2021
  • Übungszyklus: 1
    Menstruation am 28.05.2021
  • Übungszyklus: 11
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 4
    Menstruation am 03.06.2021
  • Übungszyklus: 5
    Menstruation am 18.05.2021
  • Übungszyklus: 5
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 9
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 2
    Ich warte noch...
  • Übungszyklus: 3
    Ich warte noch...

Zur Hibbelliste
Suche nach Mitgliedern