my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren

Heilpraktiker Kinderwunsch | Globuli Kinderwunsch

Interview: natürlich schwanger werden

Heilpraktiker Kinderwunsch
Experten-Interview
STECKBRIEF
Celia Schönstedt
Heilpraktikerin für ganzheitliche Frauengesundheit
Herzheilpraxis Ottensen

Die Gründe für einen unerfüllten Kinderwunsch sind vielfältig, vielschichtig und oft nicht nur durch schlechte Spermienqualität beim Mann oder zu wenig Anti-Müller-Hormon im Blut der Frau erklärbar. Wie mit Hilfe einer gründlichen Ursachensuche und einer individuell zugeschnittenen naturheilkundlichen Therapie vielen Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch doch noch zur ersehnten Schwangerschaft verholfen werden kann, verrät uns Celia Schönstedt. Sie ist Heilpraktikerin für ganzheitliche Frauengesundheit, bindungsenergetische Therapeutin, betreibt eine eigene Praxis in Hamburg (mit überregionalem Onlineangebot), den Podcast Heal&Grow und den gleichnamigen Blog. Außerdem teilt sie bei Instagram regelmäßig Informationen rund um die Themen Frausein, Weiblichkeit, Hormone, Frauengesundheit, Heilung, Heilpflanzen und vieles mehr.

Zunahme von (natürlichen) Kinderwunschbehandlungen

  • babyclub.de: Warum wollen immer mehr Frauen eine (natürliche) Kinderwunschbehandlung?
Celia Schönstedt: Ich nehme wahr, dass Frauen sich immer später dafür entscheiden, Mutter werden zu wollen, obwohl dann die Fruchtbarkeit schon nachgelassen hat. Und dass aber auch schon bei vielen jüngeren Frauen Ende 20 bis Anfang 30 hormonelle Dysbalancen vorliegen, die das Schwanger werden erschweren oder unmöglich machen. Immer mehr Frauen möchten trotzdem auf natürlichem Weg schwanger werden – es liegt also ein großer Bedarf vor.

  • babyclub.de: Wie unterscheidet sich eine natürliche von einer konventionellen Kinderwunschbehandlung?
Bei der konventionellen Kinderwunschbehandlung geht es darum, durch starkes medikamentöses Eingreifen und entsprechende technische Maßnahmen Ei und Samenzelle zur Vereinigung „zu zwingen“, während bei der natürlichen Kinderwunschbehandlung alle einzelnen Aspekte auf körperlicher, seelischer, energetischer und spiritueller Ebene Berücksichtigung finden und nach einer umfassenden Ursachenforschung deren sanfte Regulation angestrebt wird.

  • babyclub.de: Wer kommt zu Ihnen, um sich Hilfe zu holen? 
Celia Schönstedt: Vor allem kommen Frauen zu mir, die sich mit ihrem Partner gemeinsam explizit gegen eine klassische künstliche Befruchtung entschieden haben – oft auch mutigerweise entgegen der Empfehlung ihres Gynäkologen, der z.B. sagt, dass es ohne die Einnahme starker Medikamente (inkl. deutlicher Nebenwirkungen) nicht klappen könne. Es kommen auch Frauen, die eine Fehlgeburt oder mehrere hatten und sich sorgen, dass das wieder passieren könnte und dabei Unterstützung benötigen.

Unerfüllter Kinderwunsch: Ursachen bei der Frau

  • babyclub.de: Welche Ursachen können bei Frauen zu einem unerfüllten Kinderwunsch führen?
Celia Schönstedt: Zunächst einmal für den Überblick: in 30% der Fälle liegen die organischen Ursachen bei der Frau, in 30% beim Mann, in weiteren 30 % bei beiden Partnern und in 10 % der Fälle können keine Ursachen gefunden werden – es ist also ausgeglichen. Am Ende bleiben ca. 15% der Paare ungewollt kinderlos.

Bei Frauen ist auf körperlicher Ebene ein fehlender oder unregelmäßiger Eisprung der häufigste Grund. Das wiederum kann z.B. mit Schilddrüsenfehlfunktionen zusammen hängen oder mit erschöpften Nebennieren durch eine generell zu hohe Stressbelastung. Auch eine Gelbkörperschwäche kann vorliegen, dann findet zwar ein Eisprung statt, bei dem der Gelbkörper entsteht, doch der ist zu schwach, um genügend Progesteron freizusetzen. Und das kann nach einer eingetretenen Schwangerschaft zu einer Fehlgeburt in den ersten Wochen führen, weil die Gebärmutterschleimhaut qualitativ nicht ausreicht, um den Embryo gut zu nähren und zu umhüllen. Außerdem kann es mit einem Mangel an bestimmten für die Hormonbildung wichtigen Mikronährstoffen zusammenhängen, gerade auch nach langjähriger Pilleneinnahme, die ein starker „Mikronährstoffräuber“ ist.

Und es kann an einem allgemeinen hormonellen Ungleichgewicht liegen, was sich zum Beispiel auch im sog. Polyzystischen Ovarialsyndrom, in Zysten, Myomen oder Endometriose oder einer gestörten Vaginalflora äußern kann, wodurch jeweils eine Schwangerschaft erschwert wird. Ein weiterer wichtiger Grund kann eine frühere Infektion sein, die zu Eileiterverklebungen geführt hat oder auch chronische Entzündungen sowie eine Spermaallergie, welche die Empfängnis auf natürlichem Weg zunächst unmöglich macht.

Auf seelischer Ebene kann es sein, dass ein lange zurückliegendes Trauma sich störend auf den Hypothalamus auswirkt, unsere Hormonsteuerungszentrale im Gehirn. Er ist dafür zuständig, der Hypophyse in einem pulsähnlichen Rhythmus „Bescheid zu sagen“, ob sie mehr oder weniger ihrer Hormone produzieren soll, die dann zum Beispiel für die Ausschüttung der Geschlechtshormone, der Schilddrüsenhormone und der Nebennierenhormone sorgen. Durch traumatische Erfahrungen kann dieser Rhythmus deutlich gestört werden bis hin zum kompletten Ausbleiben des Zyklus (hypothalamische Amenorrhoe). Genauso können eine unbewusste Angst vor der Verantwortung als Mutter oder partnerschaftliche Konflikte dazu führen, dass eine Empfängnis erschwert wird, weil es das feine Zusammenspiel der verschiedenen beteiligten Hormone durcheinander bringt. Denn all dies sind auch Formen von (unterschwelligem) Stress, der bei unerfülltem Kinderwunsch eine ganz zentrale Rolle spielt.

Ursachen beim Mann für einen unerfüllten Kinderwunsch

  • babyclub.de: Welche Ursachen können bei Männern zu einem unerfüllten Kinderwunsch führen?
Beim Mann ist sicherlich der häufigste Grund eine schlechte Spermienqualität, die sowohl ab einem Alter von 40 Jahren gehäuft auftritt als auch mit der Einnahme von Medikamenten wie Allergiemitteln, Blutdrucksenkern, Schmerzmitteln oder anderen zusammenhängen kann. Doch auch Genussmittel wie Alkohol, Tabak, Kaffee und Drogen schaden der Spermienqualität, allein bei Rauchern ist sie um 15-20 % reduziert. Und auch eine kontinuierliche Strahlenbelastung, wie zum Beispiel durch das Handy in der Hosentasche, kann die Spermienqualität extrem beeinträchtigen.
Sitzende Tätigkeiten (PC-Arbeit oder Taxifahren) sowie regelmäßiger Radsport und Hodenkrampfadern können eine Hodenüberwärmung begünstigen, was auch als fruchtbarkeitsmindernd gilt. Doch auch eine frühere Hodenbeteiligung bei Mumps oder vergangene Infektionen z.B. mit Chlamydien können die Fruchtbarkeit nachhaltig einschränken.
Auch hormonelle Belastungen durch endokrine Disruptoren (Stoffe aus der Umwelt mit hormonähnlichen Wirkungen), können zu männlicher Unfruchtbarkeit führen. Mit diesen Umweltgiften kommen wir im Alltag zahlreich in Berührung, sei es über Weichmacher in Plastik (Wasserflaschen, Kosmetiktuben, eingeschweißte Nahrungsmittel), Pestizide in Lebensmitteln, chemische UV-Sonnenschutzfilter, Aluminiumsalze, Emulgatoren, Silikone, synthetische Duftstoffe oder Parabene in Kosmetika sowie Hormone aus der Antibabypille im Trinkwasser.

Ablauf einer natürlichen Kinderwunschbehandlung

  • babyclub.de: Wie läuft eine natürliche Kinderwunschbehandlung bei Ihnen ab?
Am Anfang steht eine ausführliche ganzheitliche Erstanamnese und eine gründliche Diagnostik, mir werden z.B. Blutergebnisse mitgebracht, ggf. ordne ich noch Hormonspeicheltests an und bei Bedarf eine Darmfloraanalyse.

Dazu gehört auch, miteinander darüber ins Gespräch zu kommen, was denn mit dem „dringlichen“ Kinderwunsch verbunden ist (manchen ist gar nicht klar, dass es noch vollkommen normal ist, wenn es bis zu einem Jahr dauert vom ersten Versuch schwanger zu werden bis zur eingetretenen Empfängnis), welche Wünsche, Hoffnungen und Ängste damit zusammen hängen und ob sich auch beide Partner gleich stark ein Kind wünschen bzw. was es bedeutet, wenn das nicht der Fall ist, denn naturgemäß ist der Wunsch bei der Frau meist stärker ausgeprägt als beim Mann.

Daraufhin erstelle ich dann ein naturheilkundliches Therapiekonzept, das zunächst eine sogenannte Basistherapie enthält, die für etwa 6-8 Wochen durchzuführen ist und laufend angepasst wird. Danach erfolgt dann der auf die individuelle Situation angepasste zweite Teil der Therapie für weitere 3-4 Monate.

Mit Hilfe von Heilpflanzenpräparaten und Vitalstoffen wird zunächst entgiftet und entsäuert, um das Gewebe zu entlasten, die Selbstregulationskräfte werden gestärkt, das hormonelle Ungleichgewicht behoben und der Körper mit allen Möglichkeiten der Naturheilkunde auf die Schwangerschaft bzw. Zeugung vorbereitet. Wir lösen seelische und energetische Blockaden und arbeiten mögliche Traumata oder Beziehungskonflikte auf, die der Erfüllung des Kinderwunsches möglicherweise entgegen stehen. Dafür arbeite ich z.B. kinesiologisch, um alte festsitzende Emotionen aufzuspüren und zu lösen, die zu verschiedenen Blockaden führen können und nähere mich seelischen Themen und vor allem dem Vertrauen in den eigenen Körper und in die Natur der Weiblichkeit über bindungsorientierte, herzgeleitete Gesprächs- und Körperarbeit. Mit dieser wahrhaft ganzheitlichen Herangehensweise konnte ich bereits sehr gute Erfahrungen in meiner Praxis machen.

Das alles schließt auch die Bereitschaft zum eigenen Mitwirken im Hinblick auf eine gesündere Lebensweise mit ein und bedarf vor allem einer gewissen Geduld, denn allein aufgrund der Eizellreifung von 100 Tagen sind frühestens nach 3,5 Monaten Ergebnisse zu erwarten, in der Regel dauert es aber ein halbes Jahr oder länger bis zur Empfängnis des ersehnten Wunschkindes und auch danach ist oft noch eine weiterführende Begleitung sinnvoll, um in den ersten kritischen drei Monaten alles dafür zu tun, die Schwangerschaft auch erhalten zu können.

Außerdem ist eine Durchwärmung der Beckenorgane anzustreben, die anhand von Tees, Einreibungen und ggf. der Therapeutischen Frauenmassage erreicht werden kann, denn je mehr die Durchblutung des Unterleibes angeregt wird, umso besser ist der „Palast des Kindes“ auf die Empfängnis vorbereitet. Es bieten sich also auch Sportarten wie Bauchtanz, Cantienica oder ähnliches an, um diesen Prozess selbst noch mehr zu fördern (gerade bei unserer meist sitzenden Lebensweise kommt es leicht zu Stauungen und Auskühlung im Unterleib).

Erfahrungsbericht: endlich ein Baby!

Marie (Name von der Redaktion geändert) war 30 Jahre alt, als sie Ende Juni 2019 das erste Mal in meine Praxis kam und hatte bis dahin bereits seit einem Jahr erfolglos versucht, mit ihrem Mann schwanger zu werden. Von ihrem Gynäkologen hatte sie die Diagnose Polyzystisches Ovarialsyndrom erhalten sowie eine chronische Follikelreifungsstörung und eine nachlassende Ovarialreserve, aufgrund dessen sie auf natürlichem Wege nicht würde schwanger werden können laut seiner Aussage und deshalb wurde ihr empfohlen, eine Behandlung mit Clomifen (ein synthetischer Ovulationsauslöser) zu beginnen.

Außerdem lag eine Schilddrüsenunterfunktion vor, die mit einer T4-Substitution behandelt wurde. Ihr Zyklus war zu dem Zeitpunkt sehr unregelmäßig und hatte meist eine Länge von über 80 Tagen, ob ein Eisprung vorlag, wusste sie nicht.

Wir begannen, alle beschriebenen Therapieschritte nacheinander durchzuführen und begleitend die ganze Zeit mit der herzgeleiteten Körperpsychotherapiemethode Bindungsenergetik das Vertrauen in ihren Körper und die Natur ihrer Weiblichkeit zu stärken und noch diverse Themen zu bearbeiten, Ängste anzuschauen und uns für all das viel Zeit zu nehmen.

Im Durchschnitt sahen wir uns während des nächsten halben Jahres dann etwa alle 3 Wochen für eine Stunde und dann passierte es, dass ich Anfang Januar eine Mail von Marie bekam mit der frohen Botschaft, dass sie an dem Morgen einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen gehalten habe und ich freute mich riesig mit ihr.

Marie: "Aufgrund eines unerfüllten Kinderwunsches, unregelmäßigem Zyklus und Verdacht auf PCOS kam ich zu Celia in die Praxis. Besonders die Behandlung mit der Bindungsenergetik tat mir sehr gut. Es fühlte sich wie ein Aufgefangenwerden an. Es war schön zu fühlen und zu sehen, dass sich Stück für Stück etwas veränderte und ich mit dem Therapiekonzept konkret etwas tun konnte, um die Frustration zu reduzieren und dem Ziel einer Schwangerschaft näher zu kommen. Als der Schwangerschaftstest dann ein halbes Jahr später positiv ausfiel, konnte ich es kaum glauben, denn ich hatte es nicht erwartet. Ich bin sehr dankbar für Celias Hilfe und ihre Behandlung." (Ergänzung: Marie hat im September 2020 auf natürlichem Wege eine gesunde Tochter zur Welt gebracht).

7 Tipps, um den Körper auf eine natürliche Empfängnis vorzubereiten

  1. Entgiftung (Leber, Darm, Nieren, Lymphe, z.B. mit einem ganzheitlichen Konzept von einer Heilpraktikerin/einem Heilpraktiker) und bei der Frau ggf. noch eine spezifische Ausleitung ihres letzten Pillenpräparates zur Wiederherstellung der hormonellen Balance.
  2. Untersuchung der Schilddrüse und gute medikamentöse Einstellung bei möglichen Funktionsstörungen.
  3. Stressreduktion und ggf. naturheilkundliche Unterstützung der Nebennieren. 
  4. Gesunde Ernährung mit biologisch angebauten Lebensmitteln. Vermeidung der Aufnahme von Fremdhormonen (den oben beschriebenen endokrinen Disruptoren), z.B. aus konventionellem Fleisch, bestimmten Textilien, Kosmetika, Plastikflaschen etc. (siehe Apps wie Code Check oder Tox Fox.)
  5. Auffüllen der Mikronährstoffdepots bzw. vorbereitende Einnahme von insbesondere Omega 3 Fettsäuren, Folsäure, Jod und Vitamin D3
  6. Aufarbeitung eigener Traumata, immer wiederkehrender Triggersituationen und Bearbeitung von etwaigen Beziehungsproblemen.

Wissenswertes
Fruchtbarkeit bei Frau und Mann
Ganzheitlich heilen
Hebammenrat

In unserer Rubrik "Kinderwunsch" finden Sie unter "Fruchtbarkeit steigern" allerhand Tipps und Rezepte aus der Naturheilkunde. Der Klassiker zur Z-Regulierung u... Weiterlesen ...

Es tut mir sehr leid, dass Ihr Baby gestorben ist und ich kann mir vorstellen, dass Sie unermesslich traurig waren und es noch sind. Dass Sie sich umso mehr wü... Weiterlesen ...

Da Sie mitten in einer Hormonbehandlung sind, denke ich nicht, dass Naturheilmittel, die Sie zusätzlich einnehmen, etwas bewirken. Zudem ist es so, dass Naturh... Weiterlesen ...

Aus den Foren
  • Hallo ihr Lieben. Hat jemand Erfahrung mit Osteopathie oder Heilpraktika? Ich möchte mich gerne zusätzlich zur Kinderwunschklinik behandeln lassen, da ich ...
  • Hallo zusammen, dies ist mein erster Forum-Eintrag. Ich bin 27 Jahre alt und mit meinem Mann (wird in 2Monaten 29Jahre alt) seit über 2Jahren verheiratet...
  • Hallo zusammen, habe hier schon einige male gelesen, das es gut wäre einen Termin bei einer Heilpraktikerin zu vereinbaren. Habe ziemliche Zyklusprobleme, d...

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Hol dir deine Wunschbaby-App!
  • Hol dir deine Wunschbaby-App auf dein Smartphone und hilf deinem Babyglück pünktlich auf die Sprünge.

Vornamen by babyclub.de

Jetzt mithibbeln!
  • Du bist hibbelig? Andere auch! Hibbelt euch gemeinsam durch den Kinderwunsch zum Wunschbaby.

Wann kann ich schwanger werden?
  • Berechne jetzt deine fruchtbaren Tage und hilf deinem freudigen Ereignis auf die Sprünge!

Shoppingtipp
Frage unsere Hebammen!
Aktuelles
 
Finde Freunde in deiner Nähe!
 
  • Manche Dinge bespricht man lieber bei einer Tasse Kaffee?

    Finde jemanden zum Reden und Zuhören in deiner Nähe!

  • Im Freundeskreis allein mit Kinderwunsch?

    Finde Freunde aus der Nähe, die auch ein Baby wollen!

  • Du suchst einen guten Frauenarzt in deiner Nähe?

    Frag nach! Wen empfehlen Leute aus deiner Stadt?