my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Hoverboard im Trend

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Madslamard
    Juniorclubber (47 Posts)
    Eintrag vom 01.04.2018 13:36
    Hallo an alle Eltern,

    Mein Sohn, der gerade erstmal 5 Jahre alt geworden ist, möchte so ein Hoverboard. Ich finde das Moderne Skateboard richtig gefährlich, aber mein Sohn hat mich mit der Hilfe seines Vaters mich überredet, wobei ich es immer noch zu gefährlich für ihn finde. Der Vater wird es erst ausprobieren, weil ich das Zeug gar nicht fahren kann und dann, wenn er es bestätigt, bekommt mein Sohn ein Hoverboard. Wisst ihr, wo ich so etwas kaufen kann?
    Antwort
  • tlisttle
    Powerclubber (63 Posts)
    Kommentar vom 01.04.2018 14:58
    Hallo Madslamard,

    Ich verstehe deine Sorgen, aber Jungs sind einfach so und wollen nicht nur zu Hause mit Puppen spielen, wie die Mädchen. Neulich habe ich meinem Sohn auch so ein Hoverboard gekauft, aber der ist schon 10 Jahre alt. Ich hatte trotzdem Angst, dass er abstürzt und sich verletzt. Und habe auch ein kleines Hindernis für ihn gemacht. Ich wollte das er in jedem Fach seine Noten verbessert, dass hat er auch gemacht, in seinem Halbjahres Noten sind all seine Noten eine Note besser geworden. Und dann musste ich mein versprechen halten und habe es ihm von hier http://hoverboard-test.de/produkt/robway-w1/ gekauft.
    Antwort
  • Klugsi
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 03.04.2018 08:08
    Hoverboard gibts noch nicht. Oder meinst du das teil mit Rädern ?
    Antwort
  • Jenny243
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 16.06.2018 11:24
    Der Trend hält auch bei uns im Freundeskreis weiter an und wir sind bei einer ähnlichen Frage konfrontiert. Ich finde 5 Jahre, so wie du es schreibst, doch sehr früh für so ein Board das 20kmh fährt.
    Wir haben unserem 12-jährigen Sohn ein Hoverboard gekauft. Allerdings darf er damit nicht auf der Strasse fahren, sondern nur bei uns auf der Einfahrt und in kleinen Gassen, abseits vom Verkehr. Nach einigen Recherchen z.B. auf self-balance-scooter.org haben wir uns für das Bluewheel entschieden.
    Wir haben mit anderen Eltern vereinbart, dass sie ähnliche Absprachen mit ihren Kindern haben. So dürfen die Kids in der Nachbarschaft auch nicht mit ihrem hoverboard auf die Strasse. Gleiche Regeln für alle Kids, macht es für uns als Eltern einfacher.
    Antwort
  • Jenny243
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 16.06.2018 11:25
    Der Trend hält auch bei uns im Freundeskreis weiter an und wir sind bei einer ähnlichen Frage konfrontiert. Ich finde 5 Jahre, so wie du es schreibst, doch sehr früh für so ein Board das 20kmh fährt.
    Wir haben unserem 12-jährigen Sohn ein Hoverboard gekauft. Allerdings darf er damit nicht auf der Strasse fahren, sondern nur bei uns auf der Einfahrt und in kleinen Gassen, abseits vom Verkehr. Nach einigen Recherchen z.B. auf http://self-balance-scooter.org haben wir uns für das Bluewheel entschieden.
    Wir haben mit anderen Eltern vereinbart, dass sie ähnliche Absprachen mit ihren Kindern haben. So dürfen die Kids in der Nachbarschaft auch nicht mit ihrem hoverboard auf die Strasse. Gleiche Regeln für alle Kods, macht es für uns als Eltern einfacher.
    Antwort
  • UlrikeJJ
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 01.08.2018 14:47
    Also für einen fünf Jährigen ist das ein bisschen zu früh, würde das erst erlauben, wenn er 10 oder sogar Älter ist.
    Antwort
  • Heidii
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 19.05.2019 18:42
    Hallo zusammen,
    meine Kinder wünschen sich auch so ein Hoverboard, aber sie sind noch zu jung dafür, vielleicht in ein paar Jahren. Für einen Fünfjährigen ist es definitiv nichts, denn Hoverboards sind für Kinder ab acht Jahren geeignet.
    Ich habe mich über diese Dinger sehr ausführlich informiert und entschieden, dass wir mit dem Kauf noch warten werden.
    Ich würde euch empfehlen, vor dem Kauf diese Webseite https://www.hoverboardtests.com/ zu besuchen, da man dort sehr ausführlich über das Hoverboard informiert wird. Man findet auch Infos darüber, welches Hoverboard als erstes Hoverboard für Kinder am besten geeignet ist.
    Liebe Grüße
    Antwort
  • Affearsurry
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2019 23:03
    Ja das sind sie und inzwischen hat sich auch der Staat damit beschäftigt. Seit Juni darf man sogar auf Radwege, Seitenstreifen und Fahrbahn gefahren werden. Dürfen bis zu 20km/h fahren und müssen ab 14 Jahre versichert werden. Ich denke, da hat man nun mehr Freiraum. Daher wird es noch mehr geben, die wahrscheinlich, sich so ein Board zu legen werden. Auf https://www.epowers.org/hoverboard/ findet man noch einmal alles genau erklärt. Hat uns auch bei unserer Entscheidung, eins zu kaufen sehr geholfen.
    Antwort
  • Samantha32
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 23.09.2019 06:35
    Ich bin der Ansicht, dass das Kind für ein Hover Board schon ein sehr gutes Gleichgewicht braucht. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass beispielsweise ein Unfall passieren sollte. Deswegen würde ich als Elternteil zunächst immer stets darauf achten, dabei zu sein, wie mein Kind das Hover Board verwendet. Das als wichtigen Sicherheitstipp an dieser Stelle.
    Antwort
  • LinaLenner
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 23.09.2019 10:35
    Finde es auch sehr gefährlich. Nicht nur das, aber die Dinger können auch anfangen zu brennen beim Laden, wenn man kein sehr gutes kauft. Waveboards kann ich wir empfehlen :) oder ganz einfach ein normales sogar. Ich bin als Teenager auch mit Leidenschaft gefahren :)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.