my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Schwanger werden?-trotz zu vieler Männlicher Hormone?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • RoteBlume
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 09.07.2018 17:58
    Hallo zusammen ,

    ich bin neu hier heiße Lilien und bin 31 Jahre alt und erhoffe mir hier vielleicht gute Ratschläge / Tipps , gerne auch selbst Erfahrungen die Ihr gemacht habt...

    und zwar wünschen sich mein Partner und ich uns Nachwuchs.
    Ich weiß nicht so recht wo ich anfangen soll . Also erzähle ich euch ein wenig etwas .

    Ich bin mit meinem Partner 4 Jahre schon zusammen , eigentlich war ich der Typ der nie Kinder haben wollte . Doch als ich damals vor 3 Jahren ungeplant schwanger geworden war , habe ich angefangen ganz anders über die Sache nachzudenken . Leider habe ich damals , als ich schwanger war , eine Abtreibung machen lassen.

    Jetzt ist es so , wir verhüten nicht , und ich werde trotzdem nicht schwanger . Ich mus auch dazu sagen , das ich seit der Abtreibung nicht mehrt wirklich meine Periode bekommen habe in den letzten 3-4 Jahren . Vielleicht 2-3 mal. Ich habe in der Zeit nicht wirklich regelmäßig meinen Frauenanrzt besucht , bzw habe ich auch einen FA wechsel gemacht . Ich war mal da , es wurde eine Blutabnahme gemacfht , und die FA sagte mir , ich habe zu viele männliche Hormonee.Deswegen bekäme ich auch meine Regel nicht . Sie sagte mir ich solle Abnehmen , zudem habe ich auch eine Pille die Dienovel erhalten . FA sagte mir ich solle sie erst nehmen wenn meine Periode anfängt ( das war vor 1 jahr , aber ich hatte sie bis heute leider nicht bekommen )

    Jetzt überlege ich was ich am besten machen kann ? Soll ich die Pille nehmen und versuchen ob damit mein Hormonhaushalt wieder etwas ins Gleichgewicht kommt ? bzw vielleicht auch mal meine regel ankurbeln kann ? in der Hoffnung dadurch vielleicht mal einen Eisprung zu bekommen ?

    Was habt ihr für Erfahrungen gemacht ? oder vielleicht jemand einen ratschlag tip für mich ?

    Liebe Grüße Lilien
    Antwort
  • oleo
    Juniorclubber (36 Posts)
    Kommentar vom 31.03.2019 01:15
    Hallo
    ich habe auch zu viele männliche Hormone und konnte ohne Medis und OP nicht mehr schwanger werden. Ich hatte zuvor schon 2 Kinder, alles ohne Probleme allein geklappt. Das dritte war dann mit medizinischer Hilfe, da es hieß, ich bin aufgrund der Hormone fast zu 100 Prozent steril. Habe mich dann damit auch abgefunden, so dann noch paar Jahre trotzdem Pille genommen, dann aufgehört. Im Winter sagte mir der Arzt, was ich den nun an Verhütung wolle (hatte zu dem Zeitpunkt 2 Jahre nix gemacht) sagte ich zu ihm, es ist eh nicht möglich ohne Medis... er sagte, es ist nicht unmöglich aber unwahrscheinlich. Siehe da, im April schwanger geworden, leider FG, musste auch gleich danach zur OP. Und jetzt wieder schwanger im 5. Monat alles gut. Ohne irgendwelche Medis. Hatte letztes Jahr durch Krankheit und Stress 7 kg in 6 Wochen abgenommen, das reicht bei manchen schon aus, dass die Hormone wieder normal werden. Bin auch leider übergewichtig. Da wäre das oft der Fall zuviel männliche Hormone wurde mir gesagt,
    ersten zwei so entstanden, nr 3 mit OP und Medis, die vorige FG auch ohne ärztliches dazutun wird aber auch das letzte. Nun will diesmal KS und Sterilisation, damit ich dann auch weiß dass es unmöglich ist
    Antwort
  • Kiv12
    Juniorclubber (38 Posts)
    Kommentar vom 19.05.2019 22:45
    Mit 16 Jahren wurden bei mir auch zu viele männliche Hormone diagnostiziert. Der Grund warum ich damals zum Arzt gegangen sind waren viele Haare auf meinem Körper. Mein Arzt hat mi eine Pille mit Gelbkörperhormon verschrieben. Er meinte, wenn ich schwanger werden wolle, sollte ich es auf jeden Fall sofort nach Absetzen der Pille probieren. Mein Hormonhaushalt ist dann noch eine Weile in Ordnung, bevor wieder die männlichen Hormone zuschlagen und mein Zyklus unregelmäßig werden lässt. Also es hat bei mir gleich im ersten ÜZ geklappt, aber endete leider mit einer Not OP wegen, weil der Kleine sich in meinem rechten Eileiter eingenistet war…
    Danach haben wir relativ schnell wieder mit Üben angefangen, aber mein Zyklus lief schnell aus dem Ruder. Meine FÄ verschrieb mir dann die Pille und im zweiten Zyklus nach Absetzen war ich wieder schwanger. Jetzt bin ich in der 16.SSW und alles läuft gut ab. Es muss bei dir auch mit der Schwangerschaft klappen, wenn dein Zyklus in Ordnung ist und du regelmässig Eisprung hast. Ich würde an deiner Stelle auch unbedingt deinen Schilddrüsen wert überprüfen, wenn noch nicht geschehen. Das kann auch eine Rolle spielen. Alles Gute

    Antwort
  • lilas
    Juniorclubber (37 Posts)
    Kommentar vom 17.10.2019 23:47
    Als ich 17 war, wurden bei mir zu viele männliche Hormone festgestellt. Ich habe wirklich überall Haare auf meinem Körper was eigentlich der Grund war warum ich mit meiner Mutter zum Arzt gegangen sind. Ich habe dann eine Pille mit Gelbkörperhormon verschrieben bekommen. Ich musste sie viele Jahre lang bekommen und mich von Zeit zur Zeit untersuchen lassen. Meine FÄ meinte, wenn ich schwanger werden wolle, sollte ich es auf jeden Fall sofort nach Absetzen der Pille probieren, da mein Hormonhaushalt dann noch eine Weile in Ordnung ist, bevor wieder die männlichen Hormone zuschlagen und mein Zyklus unregelmäßig werden lassen. Hat auch gleich geklappt. Die erste SS endete leider als Eileiter-SS und damit in einer OP.
    Danach haben wir relativ schnell wieder mit Üben angefangen, aber mein Zyklus lief schnell aus dem Ruder. Meine FÄ verschrieb mir dann noch mal für ein Vierteljahr die Pille und im zweiten Zyklus nach Absetzen war ich wieder schwanger und momentan in der 19.SSW. Wenn dein Zyklus regelmäßig ist und du einen Eisprung hast, sollte es mit dem schwanger werden schon noch klappen. Eventuell auch mal die Schilddrüse checken lassen, wenn noch nicht geschehen. Das kann auch eine Rolle spielen. Alles Gute
    Antwort
  • BabyMarieBlue
    Powerclubber (60 Posts)
    Kommentar vom 18.10.2019 18:06
    Ich habe auch zu viele männliche Hormone, Schilddrüsenunterfunktion und insulinresistenz.
    Habe 8 Jahre die Pille genommen dadurch wurden die männlichen Hormone unterdrückt.
    Meine Endokrinologin hat gesagt dass es in den ersten 3 Monaten nach Absetzen der Pille am besten klappen würde, jetzt ist mein 1. Üz. Also Mal sehen.

    Ernähre dich gesund, wenig Zucker und Kohlenhydrate und nach dir einen Termin bei einer Endokrinologin.
    Antwort
  • Katjia
    Gelegenheitsclubber (11 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2019 12:53
    Versuchs mal mit Süßholzwurzeltee :) das holt männliche Hormone auch wieder runter...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.