My Babyclub.de
Einnistungsblutung?:)

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Anni03
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Eintrag vom 12.04.2019 09:02
    Hallo ihr Lieben! Mein Mann und ich wünschen uns eine erneute Schwangerschaft. Wir haben im Dezember unseren ersten Sohn wenige Minuten nach der Geburt schon wieder gehen lassen müssen, er war nicht Lebensfähig.:-(
    Seit der Schwangerschaft ist mein Zyklus 42 Tage lang. Am 21 Zyklustag hatte ich dieses mal sehr deutlich meinen Eisprung (krampfartige Schmerzen + positiven Ovutest an 2 Tagen). Ich bin nun bei etwa Es+11. Seit 3 Tagen habe ich einen extrem aufgeblähten Bauch und Schwindel. Seit heute morgen nun eine Blutung, leichter als die Periode aber dennoch deutlich. Kann das eine Einnistungsblutung sein? Zudem ist mir leicht übel.. für die Periode ist es doch noch zu früh? Die sollte eigentlich erst nächste Woche Sonntag eintrudeln.. SST war heute morgen negativ (ich dachte eine leichte Linie zu sehen aber mein Mann meinte da sei nichts.. 😔)

    Schonmal vielen Dank für die hoffentlich folgenden Antworten 🤗
    Antwort
  • Schnatti81
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 12.04.2019 10:31
    Hallo liebe Anni,

    Erst einmal mein Mitgefühl, dass ihr euren Sohn gehen lassen musstet. Ich kann mir nicht ausmalen wie das ist und will das auch gar nicht :(

    In der wievielten Woche ist er denn geboren?

    Wenn deine Ärzte dir das ok gegeben haben es wieder zu probieren und dein Zyklus regelmäßig ist, kann es trotzdem zu Schwankungen kommen.

    Ich hatte zwei Zyklen nach absetzen der Pille einen Zyklus von 33 und 32 Tagen. Auf einmal aber kam sie eine Woche früher, danach noch eine Woche früher also schon an ZT 22. wir hatten die ersten beiden Zyklen noch verhütet und als wir losgelegt hatten, war der Zyklus so kurz. Diesen Monat haben wir wieder eher aufgepasst und heute bin ich ZT 28. verrückt.

    Welchen ZT bist du denn genau?
    Hast du ab und an Schwankungen?

    Ich hatte bei meiner ersten SS keine Einnistungsblutung, aber der Zeitpunkt bei dir könnte genau hinkommen eine Woche vor NMT ;)

    Ich hatte vor einer Woche so krampfartige übelste Mensschmerzen, aber nix kam und bei meinem Sohn war das genauso. Ich bin aber noch zu früh dran zum testen und warte ab. Für mich wäre es ok wenn es noch nicht klappt diesen Monat, Wir heiraten nächsten Monat und da ist es auch schön noch man selbst zu sein.. ;)

    Ist die Blutung noch da oder stärker oder weniger?

    Ich drück die Daumen! Das dauert ja aber auch noch eine Zeit, bis du Sicherheit hast.. also gefühlt eine Ewigkeit manchmal ;)
    Antwort
  • Anni03
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 12.04.2019 10:44
    Dankeschön für deine Antwort 🤗
    Unser kleiner Engel ist in der 33 SSW zur Welt gekommen, er hatte Fehlbildungen der Inneren Organe und auch der äußeren Extremitäten.. :-(
    Ich bin nun bei Zyklustag 33, ich vermute dass mein Eisprung am 01.04 war (das Wochenende zuvor positive Ovus und starke krampfartige Schmerzen im unteren Rücken) :) Mein Zyklus ist seit der Schwangerschaft immer 42 Tage lang, bis dato keine Ausnahme (waren allerdings ja auch noch nicht viele 😉 aber auch vorher war es bei mir immer schon sehr lange). Das Okay von den Ärzten haben wir 🙂
    Die Blutung ist bis dato nicht stärker geworden, habe auch nicht die typischen Mensschmerzen oder so. Ich friere nur ganz furchtbar seit heute morgen.

    Uii dann drücke ich dir auch die Daumen ☺️, schon aufgeregt wegen der Hochzeit?? 😀
    Antwort
  • Schnatti81
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 12.04.2019 11:21
    Anni du frierst?! Haha das ist aus meiner sehr persönlichen Erfahrung ein sehr gutes Zeichen 😂 Ich hab sooo gefrorenen lange vor NMT bei meiner ersten SS. Ich hab ständig heiß baden müssen. Alle sagen man fühlt sich warm, ich überhaupt nicht. Das ging auch Wochen so. Mensartiges Ziehen, Schlappe, fettige Haare und gefroren. Hatte null damit gerechnet. Mein Freund und ich kannten uns damals erst vier Monate und ich hatte meinen Zyklus wohl komplett falsch eingeschätzt. Tampon und Pille immer in der Tasche, nix kam. Nur der positive Test. Das war eine ganz schöne Überraschung.

    Aber neben dem ersten Schock rauften wir uns zusammen und sind happy. Ich freu mich sehr auf die Hochzeit. Aufgeregt bin ich nicht so lange sich Trauzeugen und Eltern raushalten, immer wenn die sich einmischen schem wird's chaotisch 🙄🙈

    Ich hab mal einen sehr schönen Artikel auf kindeshalb.de gelesen was man tun kann, damit die einnistung unterstützt wird. Lies da doch mal rein 😊 Tee, Aspirin, Vitamine etc. Vielleicht ist da was für dich dabei.

    Ich muss jetzt gestehen, das ich auf keinen Fall im April schwanger werden wollte weil es eben ein Dezember Baby wäre. Deshalb hab ich diesen Monat gar nicht drauf geachtet und mich darauf gefreut, danach wieder loszulegen.

    Aber jetzt fühle ich doch anders 🙈 Meine Haut war schlecht, die Haare schlapp (morgen gehts zum Frisör vor der Hochzeit 👰🏼) und dieses mens Ziehen ist weg.

    Gestern bei der FÄ sah man eine gut aufgebaute Schleimhaut. Sonst nichts. Haben geschaut ob eine Zyste da ist oder ähnliches, das vorzeitige Blutungen auslösen kann.

    Jetzt hab ich das Progesteron um die zweite ZTHälfte zu unterstützen.

    Heute hab ich mich auch krank gemeldet. Das mach ich sonst nie aber mir was so schwindelig und schlecht und müde. Und ich hab Dutzende Überstünden. Der kleine ist in der Krippe und ich brauch mal ein paar Stunden Auszeit 🙄😌

    Ich würde mich natürlich am Ende immer freuen, wenn es gesund ist und klappt. Meine erste SS war so ungeplant, Chaos in der Arbeit und endete früh im Krankenhaus mit schwerer Präeklampsie und HELP. Der kleine kam in der 34. Woche. Da war ich schon drei Wochen im KH, Not-Kaiserschnitt in Vollnarkose, wir beide danach auf Inentsiv-Station und ich hab ihn erst nach zwei Tagen kennenlernen können weil es mir selbst so schlecht ging. Ich würde mir einfach wünschen, mein gesundes Baby im Arm zu halten nach der Geburt. So wie die Fotos die alle haben, fix und fertig nach der Geburt. Bei uns gabs nur Infusionen und Monitore. Aber natürlich bin ich dankbar dass er ein kerniger und immer gut gelaunter Junge heute ist. Aber das hat etwas gedauert bis ich das Gefühl einer Bindung hatte. Man "besucht" sie dann ja nur im KH und ist nicht verantwortlich für das Frühchen.

    Deshalb kann ich das sehr nachvollziehen, wie es dir annähernd geht. Und ich hab gelernt, dass es am Ende nur auf die eine Sache ankommt, dass man gesund ist.

    Und deshalb mach ich heute auch langsam. Mein Körper sagt Slow Down und das tu ich. Ich hab früher nicht so drauf geachtet und das war mir echt eine Lehre: am Ende war nämlich niemand aus der Arbeit für mich da. Jetzt hab ich einen neuen Job mit neuen Kollegen ;)

    Halt mich auf dem Laufenden. Die nächste Woche kann sich jetzt sehr lang für dich anfühlen 🙈😊 aber wenn keine Blutung mehr kommt ist das ein sehr gutes Zeichen.

    Hattest du bei deiner ersten SS eine einnistungsblutung?
    Antwort
  • Anni03
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 12.04.2019 12:24
    Ich wollte auch eigentlich nie unbedingt ein Dezember-Baby aber das sehe ich jetzt anders 🙂. Im letzten Dezember gab es einige Verluste familiär und da wäre etwas positives vielleicht gar nicht schlecht 😉.

    Ich wünsche uns beiden für die Zukunft eine Schwangerschaft ohne Komplikationen ❤️. Wir hatten bei unserem kleinen Schatz einfach nicht damit gerechnet, bis zur 26/27ssw hieß es noch alles sei gut... und ab da ging es abwärts. Ich hatte auch schon recht früh Wehen (starke was ich im Nachhinein weiß) aber wurde nicht für voll genommen, da ich ja noch "so jung sei" (21) und man nicht von Komplikationen ausgehen könne 🙄.

    Ich wünsche dir eine wunderschöne Hochzeit! Lasst euch von niemandem reinreden wie was gemacht werden soll, es ist euer Tag 😊!

    In der 1. Schwangerschaft hatte ich keine Einnistungsblutung, aber ich habe auch ganz fürchterlich gefroren teilweise und hatte eben auch diesen enormem Blähbauch... jetzt mache ich mir soo Hoffnungen und nachher bin ich dann enttäuscht wenn es doch nicht geklappt hat 😐
    Antwort
  • AikoLawrence
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 17.04.2019 21:01
    Hallo liebe Anni03,

    es tut mir furchtbar leid, was du durchmachen musstest... es muss furchtbar sein, seinen Schatz auf den man so sehnsüchtig gewartet hat wieder gehen lassen zu müssen, ich leide mit dir mit.

    Allem Anschein nach denke ich wirklich dass du schwanger sein könntest. Ich selbst hatte eine Woche vor meiner eigentlichen Periode im Spätdienst eine Nidationsblutung, ich dachte mir.... hhm... toll meine Tage jetzt schon??? was soll das denn für ein Zyklus sein nur 20 tage??? Aber es war nur 2 Tropfen rosanes Blut und dann ging es mit ziehenden linken Leistenschmerzen umher. Aber das du friest ist ein sehr gutes Zeichen. Ich selbst fror entsetzlich als ich an meinem NMT war... und tu es jetzt selbst heute bei 20°C und in der 12. ssw noch.

    Ich würde noch mal einen Test wagen, sagen wir einige Tage nach NMT dann ist er relativ sicher.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.