My Babyclub.de
Ich hätte so gerne...

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sky878
    Powerclubber (52 Posts)
    Eintrag vom 27.07.2019 23:45
    Hallo Community!

    Ich möchte einfach mal meine Gedanken aufschreiben. Mein wundervoller Sohn (20 Monate) schläft und mein Mann hat heute “Ausgang“. Daher sitze ich auf dem Sofa und grübel nach.

    Ich hätte sooooo gerne ein zweites Kind!

    Mein Mann leider nicht.

    Ende der Diskussion. Punkt. Aus.

    Er genießt wieder unsere Zeit zu zweit und hat Angst, dass wir uns als Paar sonst verlieren. Wieder mobiler sein, in Urlaub fliegen, Ausflüge machen...

    Ende des Jahres werde ich wieder arbeiten gehen.

    Im September habe ich den nächsten FA Termin. Dann werde ich mir wieder die Pille verschreiben lassen.

    Das ist soooo endgültig für mich.

    Ich bin hin und her gerissen.

    Wir werden gerade wieder flexibler. Der Kleine ist super ausgeglichen, schläft inzwischen gut, echt ein Traumkind. Ein zweites Kind wäre jetzt perfekt.

    ABER die ersten 18 Monate waren wirklich anstrengend.
    JA. Das hatte mein Mann unterschätzt.
    ABER deshalb kein weiteres Kind?

    Ich werde bald 41 Jahre alt. Lange warten kann ich nicht mehr.

    Ich hätte so gerne...




    Sorry für den langen Text. Musste einfach mal raus...
    Antwort
  • Berlin2019
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 28.07.2019 14:30
    Hallo!
    Ich bin/war in der genau gleichen Situation wie du. Ich kann dir nur raten, rede mit deinem Mann! In ein paar Jahren wirst du es bereuen, wenn du für deinen Wunsch nicht alles getan hast. In ein paar Jahren wird es einfach keine Chance mehr auf ein weiteres Kind geben!;-(
    Ich habe (viel zu) lange geredet und irgendwann (leider erst, als Ih bereits 40 war)hat sich mein Mann an den Gedanken an ein zweites Kind gewöhnt. Auch, weil mein Sohn es sich so sehr wünscht. Nun ist er bereit und.... es klappt nicht mehr!;-(
    Ich bin 42 Jahre und wir versuchen es nun schon 2 Jahre mit allem drum und dran (Kiwu-Ärtze, Bauchspiegelung, Eileiterdurchlässigkeitsprüfung) und obwohl NICHTS gefunden wird, klappt es nicht. Es ist das Alter!
    Wir sind alle 3 ( auch mein 6jähriger Sohn) nun sehr traurig und ich werfe mir extrem vor, so lange gewartet zu haben. Wie ich mit diesem Wunsch endgültig abschließen soll, weiß ich nicht. Es tut unsagbar weh.

    Rede mit ihm und warte nicht zu lange, wenn es wirklich dein Wunsch ist. Vielleicht sieht es dein Mann ja ein. In ein paar wenigen Jahren wird es nicht mehr gehen! Und dann sind wir Frauen einfach machtlos.
    Antwort
  • Sky878
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2019 13:11
    Hallo Berlin!

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Leider ist mein Mann mit der Familienplanung wirklich fertig. Er liebt unser Kind unendlich, ist aber auch froh, dass wir nun wieder flexibler werden. Wieder in Urlaub fahren / fliegen, Ausflüge machen, mal alleine essen gehen...

    Zurzeit hat er einen Monat Elternzeit und wir genießen das sehr. Vielleicht ergibt sich ja noch eine gute Gelegenheit, in der er nicht an die Verhütung denkt. ; )

    Zum Wochenende werde ich mal eine Flasche Wein kalt stellen. Der Zeitpunkt wäre nämlich günstig.... : )
    Antwort
  • Sternchenx2018
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 31.07.2019 14:29
    Hallöchen,<br />
    <br />
    ich habe grad die aktuelle Situation.. meine Tochter kommt nun in die Schule... und ich fange jetzt mit einem Geschwisterchen an (6 ssw).. fange wieder ganz vorne an quasi und der altersunterschied ist nicht minimal.. daher könnte ich es anders machen hätte ich auch nur 1-2 Jahre zwischen. versuche ihn davon zu überzeugen ob dein Sohnemann kein mitspracherecht hat wenn er sich ein Bruder/schwester wünscht und lieber gleich als spatter nochmals anfangen so hat man ja einiges noch da das spart auch geld etc... <br />
    Ich drück dir die Daumen <3 ich würde es im nachhinein auch anders machen und 1-2 jahre nur unterschied :) ein zweites kind schaut sich eh viel vom geschwisterchen ab da sind sie auch nicht so unbeholfen.
    Antwort
  • Sky878
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 13.08.2019 13:01
    Hallo!
    Letztes Wochenende habe ich Geburtstag gefeiert und nun meinen weiteren Kinderwunsch zu den Akten gelegt.

    Es ist sehr schwer und tut weh.
    Aber es ist die vernünftige Entscheidung.

    Mein Mann ist mit unserer Familienplanung durch.
    Unser Sohn ist einfach toll.
    Ich gehe bald wieder arbeiten.
    Wir planen den nächsten Urlaub.
    Alles super.

    “Never change a running system...“
    Antwort
  • Netti_Nalla
    Very Important Babyclubber (1201 Posts)
    Kommentar vom 13.08.2019 13:32
    Nun ja, was ist daran vernünftig wenn ich fragen darf? Nur weil ein Partner etwas beschließt das auch Auswirkungen auf den anderen hat, ist das in meinen Augen nicht vernünftig. Und glücklich bist du damit ja offensichtlich nicht.

    Ich hatte bisher ein ähnliches Problem. Unser Sohn wird nächsten Monat 2 und auch sein Vater will / wollte keine Geschwisterchen für ihn. Nun sind wir seit über 9 Jahren zusammen und er kennt mich nur mit dem Wunsch nach 2 Kindern. Weil bei mir jetzt auch aktuell der Wunsch nach dem 2. Kind größer wird, habe ich letztes WE mit ihm gesprochen. Er will rein aus finanziellen und zeitlogistischen Gründen kein weiteres Kind, aus familiärer Sicht erkennt aber auch er mittlerweile das ein Geschwisterchen für uns gut wäre. Zumal Geschwister, wenn sie noch nicht soweit auseinander sind, sich in der Regel gut mit einander beschäfftigen können. Unser Sohn muss später mal nicht alles allein "tragen" seien es schulische Angelegenheiten, etc

    Letzten Endes ist wichtig das du auch mit seiner Entscheidung leben kannst oder ob euch das auf lange Sicht gesehen nicht eher von einander entfernt. Kannst du sagen, das du ihm das nicht irgendwann vorwirfst? Meine Schwiegermutter hat mir mal gesagt: "Womit du heute nicht leben kannst, wird dich in 10 Jahren noch mehr und extremer stören"

    Liebe Grüße und viel Glück für dich und deine Familie.
    Antwort
  • Tori84
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 13.08.2019 13:59
    Ich kann dir nur raten nicht die Pille zu nehmen. Wenn er verhüten möchte, soll er sich darum kümmern. Erfahrungsgemäß wird dies dann eher lasch genommen.
    Antwort
  • Netti_Nalla
    Very Important Babyclubber (1201 Posts)
    Kommentar vom 13.08.2019 14:09
    Wenn sich eine Beziehung auf Vertrauen und Gleichbehandlung beider Partner gründet, würde ich von derlei Machtkämpfen abraten.
    Antwort
  • Sky878
    Powerclubber (52 Posts)
    Kommentar vom 13.08.2019 14:57
    @Netti

    Leider kann ich die Argumente meines Mannes nachvollziehen. Wir genießen beide die Zeit mit unserem Sohn. Aber auch unsere gemeinsame Zeit.

    Antwort
  • Netti_Nalla
    Very Important Babyclubber (1201 Posts)
    Kommentar vom 13.08.2019 15:12
    Verständnis haben ist schon mal gut, aber hat er das für dich auch? Und auch wenn du Verständnis für ihn hast, macht es dich nicht glücklich.

    Mit 2 Kindern wird es sicher auch erstmal wieder sehr anstrengend. Und glaub mir, mein Partner und ich gehen vollzeit arbeiten und es ist jetzt schon manchmal extrem stressig mit nur einem Kind.
    Allerdings, und da bin ich mir ziemlich sicher, wird es später wieder genug Zeiten für zweisamkeit geben. Für uns überwiegt in diesem Punkt aber die Annahme das ein Geschwisterchen sowohl für die Entwicklung unseres Sohnes als auch für uns gut und richtig ist.

    Ich finde es macht schon einen Unterschied, ob man eine Gewisse Zeit Stress und fehlende Zweisamkeit in Kauf nimmt oder dem Partner so einen Wunsch verwährt, der vielleicht nicht nach ein paar Jahren ad akta gelegt ist. Und eben das ist meine Befürchtung, das du dich dann immer fragen wirst, wie es mit einem 2. Kind hätte sein können.

    Aber bitte, ihr müsst das zusammen entscheiden und verantworten. Das ist lediglich meine Meinung.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.