my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Liegeschwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 26.09.2020 19:49
    Hallo zusammen,
    Ich bin aktuell bei 22+3 und liege seit über 2 Wochen im Krankenhaus wegen einem verkürztem Gebärmutterhals und vorzeitigen, muttermundwirksamen Wehen. Habe auch bereits ein Pessar eingesetzt bekommen, davor war der Gmh bei nur 5mm.
    Keiner weiss woran es liegt, keine Infektionen oder ähnliches, allerdings ist es meine erste SS und vielleicht ist es einfach Pech.

    Ich bin aktuell in einem großen emotionalen Auf und Ab und wechsle zwischen Panik, Hei
    Ulkrämpfen, Frustration und Optimismus hin und her. Mein Freund und meine Mama geben ihr Bestes, aber ich finde es einfach so eine bescheidene Situation, v a da ich davor sehr sportlich und aktiv war.

    Daher wollte ich fragen, ob hier andere Liegemamas sind, die Lust auf ein bisschen Austausch haben und berichten was bei Ihnen los ist und gute Ideen zum Zeitvertreib haben.
    Viele Grüße!
    Antwort
  • Kommentar vom 01.10.2020 20:50
    Hallo Lawnie, ich kann es vollkommen nachvollziehen, was gerade in Dir vorgeht.

    Ich bin fast in der 16ten Woche schwanger und habe noch keine Kinder aber 2 vergangene Fehlgeburten (8. und 10 SWW).

    Diese SSW ist auch nicht komplikationslos. Seit der 10 Woche habe ich wiederkehrende Blutungen, in der 13 SSW lag ich 4 Tage stationär wegen tiefliegenden Plazenta und Sturzblutungen. Seitdem Bettruhe, Magnesium und Progesteron und sobald ich mich mehr bewege (damit ist ein kleiner Spaziergang von 10 Min gemeint) geht es wieder los. Wie heute. Ich habe vom Liegen langsam Rückenschmerzen und kann manchmal einfach nicht mehr. Aber ich sage mir immer wieder, es geht noch schlimmer, du hast kein kleines Kind zu Hause und musst nur für dich selbst sorgen.

    Sportlich war ich vorhin auch sehr aktiv (2 Triathlons in vergangenen 5 Jahren) und ging regelmäßig, alle 3 Tage joggen und sonst noch schwimmen und ins Fitnessstudio. Das geht alles nicht und ich kann mich sehr in dich hineinversetzen. Aber bleib positiv!

    Wann könntest du nach Hause gehen, was sagen die Ärzte? Ich kenne mich leider mit verkürztem GMH nicht aus :-(
    Antwort
  • Kommentar vom 09.10.2020 21:18
    Hallo,
    Bei mir ging es leider nicht gut weiter.. Unser Sohn kam einen Tag nach meinem Post und ist nach ca einer Stunde verstorben.
    Mittlerweile hat sich meine Ansicht so verschoben und ich würde ohne mit der Wimper zu zucken ekwg liegen bleiben wenn er bleiben würde... Also halte durch! Ich wünsche dir alles Gute!
    Antwort
  • Kommentar vom 09.10.2020 22:58
    Hallo Lawnie, mein herzliches Beileid für den Verlust eures Sohnes. Das tut mir im Herzen weh, denn ich habe schon auch zwei Sternchen gehen lassen müssen. Aber es ist noch was anderes, wenn man das Kind schon spürt, der Bauch wächst und die Ultraschalbilder schon deutlich ein Kind zeigen können... auch wenn wir die Gründe nicht verstehen oder sie auch nicht finden können, und sie im Verborgenen liegen bleiben, sollten wir die Hoffnung fürs Leben nicht verlieren. Ich wünsche dir viel Kraft!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.