my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Basaltemperatur -> Hilfe für Anfänger

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 13.10.2020 13:31
    Hallöchen,

    seit 2, 3 Jahren versuche ich nun Schwanger zu werden, leider bisher ohne Erfolg..
    Es ist echt deprimierend, dass alle um einen herum schwanger werden und bei einem selbst sich nichts tut. Wir gehen es ruhig an, jedoch irgendwann macht man sich schonmal Gedanken.. warum das nicht klappt.
    Bisher habe ich nur in einer App eingetragen, von wann bis wann meine Regelblutung stattgefunden hat und welche Symptome ich hatte ect. diese hat mir dann meine evtl. fruchtbaren Tage angezeigt und wann mein ES sein könnte. Leider ist es nun so, dass ich von einem guten, regelmäßigen Zyklus von ca. 27/28 Tagen.. seit 2 Monaten auf einen punktgenau 40 Tage Zyklus gehopst bin. Ich weiß nicht warum und blick nun auch nicht mehr durch wann ich meine fruchtbaren Tage und den ES habe, daher wollte ich anfangen die Basaltemperatur zu messen. Da ich absolut Anfänger in diesem Thema bin, würde ich gern wissen.. reicht ein einfaches Fieberthermometer aus? Wo genau sollte man messen? Wie lang und zu welcher Zeit? Einfach alles auf was man dabei achten sollte. Und noch was.. merkt man ob man einen Eisprung hatte? Vielleicht klappt es daher nicht?

    Ich wäre für Informationen und Tipps sehr dankbar! Irgendwann muss es ja mal klappen. 🤗
    Antwort
  • Kommentar vom 14.10.2020 22:05
    Also ich hab mir ein Basalthermometer gekauft und das muss man unter die Zunge stecken. Den Fieberthermometer schiebt man in die Scheide und misst da. Wenn die Temperatur steigt hat man seinen Eisprung.
    Antwort
  • Kommentar vom 14.10.2020 22:06
    Und man misst immer zur gleichen Zeit. Am besten gleich morgens früh beim Aufstehen.
    Antwort
  • Kommentar vom 15.10.2020 00:23
    Hi Janinelock,
    Um Missverständnisse zu vermeiden, nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen Tempi messen, damit Du Deine Basaltemperatur hast.
    VG Kloe
    Antwort
  • Kommentar vom 15.10.2020 17:39
    Hallo, danke für den Tipp. Hab mir auch gleich eins bestellt.. da wir nur ein Fieberthermometer haben. Kann man mit dem Basalthermometer auch vaginal messen ?
    Antwort
  • Kommentar vom 15.10.2020 17:41
    Ok, also sobald man wach geworden ist. Ob ich daran denke bevor ich aufstehe? 🤭 Na mal schauen. Dankeschön für die Info!
    Antwort
  • Kommentar vom 15.10.2020 17:59
    Es kommt darauf an welches du gekauft hast. Mein Basal Thermometer ist von der Marke Femometer und da steht in der Packungsbeilage nur was von unter die Zunge stecken. Vielleicht hast du ja ein anderes gekauft.
    Antwort
  • Kommentar vom 19.10.2020 09:32
    Dann nutze ich gleich auch gleich mal für meine Frage: ich habe einen kleinen Sohn, wenn der morgens anfängt zu weinen, kann ich leider nicht erst Tempi messen. Deshalb habe ich mir überlegt, den Wecker immer auf 03:00 Uhr morgens zu stellen und dann kurz zu messen. Zumindest habe ich so regelmäßig zur selben Zeit eine Messung. Das müsste so doch auch in Ordnung sein, oder?

    Danke für deine Antwort 😄
    Antwort
  • Kommentar vom 20.10.2020 10:28
    Hallo ihr lieben, welche Erfahrung habt ihr denn gemacht, wann vor der Mens die Tempi fällt? Unmittelbar ist so ein dehnbarer Begriff :) Manche sagen zwischen dem 10. und 12. Tag, andere am Tag ihrer Periode. Wie sind eure Erfahrungen?
    Antwort
  • Kommentar vom 23.10.2020 08:47
    Guten Morgen zusammen,

    Man sollte schon ein richtiges Basalthermomether kaufen, da man eine bestimmt Genauigkeit braucht. Ich habe ein analoges, wo der Wert über Stunden stehen bleibt. Dann kann man messen, ohne den Mann zu wecken und danach ggf. schön weiterschlafen. Man sollte messen, bevor man aufgestanden ist, weil dann ja der Kreislauf hochfährt.
    Ich messe vaginal, habe gehört dass bei der oralen Messung die Temperatur nicht so konstant ist, zB wenn man mit offenem Mund schläft.
    Die Messdauer sollte glaube ich 3-4 Minuten sein.
    Die Messzeit ist egal, Hauptsache man hat vorher eine bestimmte Zeit geschlafen. Ich messe meist irgendwann, wenn ich aufwache, das kann um 3 Uhr nachts sein oder erst beim Weckerklingeln - natürlich gibt es immer etwas Schwankungen, aber es ist bei mir immer so, dass in der ersten Zyklushälfte der Wert nie zB über 36,6 geht, egal ob ich nachts um 3 oder morgens um 9 messe. Wenn drei aufeinanderfolgende Werte über die letzten 6 Werte gehen (also zB 6 Tage nicht mehr als 36,6 , dann 36,8, 36,9 und 37,0), dann kann man ziemlich sicher sagen, dass in einem gewissen Zeitfenster um die erste höhere Messung herum der Eisprung war. Das sollte dann auch mit dem Zervixschleim übereinstimmen.
    Wen das genaue Regelwerk interessiert, den kann ich diese Seite empfehlen: https://www.mynfp.de/nfp-regeln

    @Janinelock, ich hatte leider auch mehrere Jahre gebraucht, schwanger zu werden. Ich hatte schon recht früh angefangen, die Temperatur zu messen und dabei herausgefunden, dass meine 2. Zyklushälfte etwas zu kurz ist. Letztendlich wurde bei mir noch eine Endometriosezyste entdeckt und entfernt, seit dem hat sich mein Zyklus positiv verändert und ich bin danach schwanger geworden (hatte allerdings leider eine Fehlgburt in der 8. Woche). Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, auch auf deinen Zervixschleim zu achten. Ich merke bei mir ziemlich eindeutig, wenn ich sehr "flutschig" bin, dann ist bei mir die Eisprungzeit. Meistens ist dann zwei Tage später der Temperaturanstieg. Ich drücke dir aber auf jeden Fall die Daumen, dass diese langen Zyklen jetzt nur eine Ausnahme waren und dass du bald schwanger wirst :)

    @Happyfamily2021 - ja ich denke das ist ok, wenn dich das nicht stresst. Ansonsten kannst du ja vielleicht auch messen, wenn du irgendwann einfach so nachts wach wirst. Willst du denn messen zur Verhütung oder "einfach" so? Wenn du schwanger werden möchtest, ist es ja auch nicht schlimm, wenn man mal nicht misst, bei Verhütung wäre das natürlich etwas anderes.

    @Corina - ich messe mittlerweile nur bis ich die Auswertung habe, danach nicht mehr. Bei mir kommt das auch so nicht so ganz hin, weil bei mir die zweite Zyklushälfte meist etwas kurz war. Teilweise hatte ich noch an ZT 6 des neuen Zyklus eine etwas höhere Temp. Allerdings kann ich auch nicht sagen, ob "Zufallswerte" waren und zwischendurch die Temperatur runtergegangen ist, weil ich während der Periode nicht messe, Mittlerweile messe ich eigentlich nur in der interessanten Zeit von ZT 8 bis 18 :)

    Liebe Grüße!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.