my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Corona-Impfung vor Kinderwunsch?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 18.02.2021 09:36
    Hallo,

    ich wollte mal Nachfragen, wie ihr das mit dem Impfen vor dem Kinderwunsch handhabt ? Verschieben einige von euch den Kinderwunsch auf Grund der Corona-Impfung ? Ich wollte jetzt eigentlich endlich in die Türkei reisen um mit unserer IVF zu beginnen und wollte ungern das noch aufschieben :(
    Antwort
  • Kommentar vom 18.02.2021 10:44
    Hey,

    nachdem die Impfstoffe auch für Schwangere aktuell nicht zugelassen sind, bin ich vorsichtig und sehe zum jetzigen Zeitpunkt von der Impfung ab. Sicher ist sicher.
    Antwort
  • Kommentar vom 18.02.2021 10:58
    Die Frage beschäftigt mich auch. Bin dennoch eher PRO Impfung. Würde mich erst ab einer tatsächlich bestehenden SS nicht impfen lassen. Ich denke es hat nur mit den kurzfristigen Nebenwirkungen zu tun, weil man als Schwangere dann nichts dagegen nehmen kann/soll. Mit langfristigen Folgen hat das glaube ich nichts zu tun. Von daher bin ich optimistisch.
    Antwort
  • Kommentar vom 18.02.2021 11:25
    Die Frage ist natürlich nicht unberechtigt. Ich arbeite selber in der Infektionsforschung, natürlich ist da eine, ich nenne es jetzt mal vorsichtig: gefühlte Realität in der die Impfung mit Angst vor den Folgen verbunden ist. Letztlich kann es selbstverständlich auch jeder selbst entscheiden. Aber aus rein wissenschaftlicher Sicht kann ich dir versichern: WENN der Impfstoff IRGENDWELCHE schädlichen Auswirkungen auf deine Fruchtbarkeit HÄTTE, dann wäre es bei einer Corona Infektion nichts anderes.
    @Takeitisi: das der Impfstoff für Schwangere nicht zugelassen ist, liegt daran, dass in der Testphase üblicherweise keine Schwangeren eingeschlossen sind, wenn keine Notwendigkeit dazu besteht (das Medikament zB explizit in der Schwangerschaft angewendet werden soll). Da man es (noch) nicht wissen kann, geht man da lieber auf Nummer sicher.

    Verzichten würde ich auf die Impfung bei Kinderwunsch nicht.
    Antwort
  • Kommentar vom 18.02.2021 12:06
    @Sunshine danke für die tolle Antwort! Das erklärt es sehr gut!!
    Antwort
  • Kommentar vom 23.02.2021 13:57
    Ich bin mir noch so mega unsicher. Möchte auch die Behandlung nicht deswegen um Monate verschieben.
    Antwort
  • Kommentar vom 23.02.2021 14:00
    @ab33 Ja ich denke auch nicht dass es damit zu tun hat. Vielleicht Wage ich erst nochmal einen Versuch und wenn es dann nicht funktiniert lasse ich mich impfen. Ich bin auch generell gar nicht dagegen, sondern es geht mir nur darum die Behandlung jetzt zu verschieben oder nicht.
    Antwort
  • Kommentar vom 23.02.2021 14:03
    @SunshineHurricane Danke für diese Ausführliche Erklaerung! Ja so leuchtet mir auch einiges ein. Aber es geht mir nichtmal mehr um die Folgeschaeden sondern einfach nur darum, dass eine ja von einer Schwangerschaft nach der Impfung 3 Monate abzuwarten sein sollte. Das ist ja in manchen Faellen nicht wenig zumal man auf eine IVF angewiesen ist.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.