• "Mein Neugeborenes"

  • Club-Information
  • Öffentlicher Club
  • 23 Mitglieder

Zur neuesten Antwort

Die beste Windel ist Pampers

Hallo Mamas
die beste Windel bei stillbabys ist die Pampers.
Die hält aber wirklich habe vieles schon ausprobiert .
Spart viel Zeit und Geld.
Habe vor kurzem mein 2weites Söhnchen bekommen.
Wenn die kleinen zufrieden sind ist man auch glücklich.
Also viel Spaß

von Prens / 24.08.2010 11:41

Antwort


Die beste Art, Babys Popo zu versorgen, ist abwaschen mit lauwarmen Wasser, wenn er mal voll werden sollte, dann ein bisschen Johanniskrautöl oder Mandelöl (im Sommer) drauf und keine Windel.

Die beste Art für die Nerven der Mamis sind möglichst dichte Windeln, aber nur so lange, bis ma sich wünscht, dass die Kleinen trocken werden. Dann muss man ihnen nämlich erst mühsam antrainieren, was wir ihnen in den ersten Lebenswochen und -monaten gegen ihren Protest (mal raunzen, mal schreien) abtrainiert haben - das Gefühl für den eigenen Körper!

Unser Kleiner (*13.7.) meldet sich fast jedes Mal, wenn er muss. Wir gehen dann aufs Klo und halten ihn ab. Und vor dem Stillen machen wir das schon als Ritual. Natürlich verwenden wir auch Windeln. Irgendwelche no-name-Dinger mit möglichst keinem Plastikanteil oder die guten alten Stoffwindeln. Aber wann immer es geht, im Garten, wenn ich ausschließlich Zeit ihn habe, dann gibt es gar keine Windel.

Dadurch habe ich den Windelverbrauch derzeit etwa halbiert (gegenüber den beiden anderen Kindern, wo ich beim ersten auch nur Pampers, beim zweiten aber schon genommen habe, was ich gerade bekam), Stuhl ist meistens schon direkt im Klo und Urin so ungefähr zu 50 %. Seit ein paar Tagen ist zwisch 22:00 und 3:00 die Windel überhaupt ungebraucht. Also, wozu Proctor & Gamble oder wem anderen Geld hinterher werfen und doch nur Babys gegen ihre Natur versorgen?

Auf die Dauer von 3-4 Jahren gesehen, spart das am meisten Zeit und Geld und ich hinterlasse meinen Kindern pro Kopf nicht einen Berg von 8 Tonnen angeschissenen Windeln, die auf der Halde etwa 500 Jahre zum Verotten brauchen.

von magicselena / 26.08.2010 10:48

Antwort


Hallo
ist ja super wie man einen Neugeborenen sowas beibringen kannst.

von Prens / 26.08.2010 11:10

Antwort


das braucht man ihnen ncht beizubringen, das können sie schon!

Nur wir Eltern müssen lernen, auf ihre Zeichen zu reagieren,

von magicselena / 26.08.2010 13:04

Antwort


Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.