Themenbereich:

"Tag,- Nachtrhythmus"

Anonym

Frage vom 10.05.2001

mein sohn ist fast 5 monate und trinkt jeden morgen um ca 5 uhr dann braucht er eine 3/4 stund um nochmal einzuschlafen und quengelt.
ich möchte aber, daß er noch liegenbleibt, da er hinterher ja doch nochmal 1, 5 stunden oder so schläft.
ist das in ordnung, ich finde der tag sollte nicht zu früh beginnen, da er schon lang genug ist oder ist er dafür noch zu klein und wird überfordert.

Anonym

Antwort vom 11.05.2001

-Sie können durchaus versuchen Ihrem Sohn das länger schlafen beizubringen, wenn dies auch Ihrem Tagesrhythmus eher entspricht. Bedenken Sie aber bitte, dass Ihr Sohn mit sechs Monaten sehr wahrscheinlich nur einen ca. elf stündigen Nachtschlaf benötigt und zusätzlich zwei bis drei Tagesschläfchen von insgesamt etwas über drei Stunden. Diese Werte wurden zumindest in dem Kinderschlafzentrum in Boston ermittelt. Natürlich gibt es hier von Kind zu Kind Abweichungen, diese Werte gelten nur als Richtlinien. Daher wäre es eine Möglichkeit zu versuchen Ihren Sohn am Abend etwas später hinzulegen. Eventuell wird sich dann das Schlafverhalten in den nächsten Tagen verschieben.

11
Kommentare zu "Tag,- Nachtrhythmus"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: