Themenbereich: Schlafen

"Nur bei der Mutter schlafen mit 22M - wie ändern?"

Anonym

Frage vom 26.09.2001

Liebes Hebammenteam. Meine Tochter ist 22 Monate und wir hatten eigentlich nie Schlafprobleme. Sie schlief bis vor kurzen in ihrem Bett und fast immer die ganze Nacht durch (ca. 12 Std.). Seit ca. 3 Wochen hat sich das alles geändert. Erst war sie krank und dann war ich schwer krank sodas sie öffter auch bei uns geschlafen hat (hat sie aber früher auch schon mal ohne Probleme) Jetzt ist es aber so das sie Nachts aufwacht und ganz fürterlich schreit und sich nur beruhigt wenn ich da bin und auch warte bis sie wieder schläft. In Ihrem Bettchen schläft sie gar nicht und hat richtig Panik davor. Schlafe ich nicht bei ihr wacht sie mehrmals nachts so sehr weinend auf. Ich bin langsam mit meinen Ideen am Ende aber das ich jetzt nur noch bei ihr schlafe das kann es doch auch nicht sein. Schreien lassen ist auch nicht möglich da sie wirklich sehr hysterisch wird und der ganze Körper anfängt zu Zittern. Haben sie vielleicht einen Rat? Danke im vorraus. Liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 26.09.2001

Die Zeit einer Krankheit oder ähnliches ist auf alle Fälle ein Ausnahmezustand. In dieser Phase wird verstärkt und intensiv auf die Bedürfnisse des Kindes eingegangen, es braucht ein Mehr an Zuwendung und an Streicheleinheiten, es werden Ausnahmen gemacht, die in dieser Zeit durchaus angebracht sind, jedoch dann, wenn die Krankheit vorbei ist, eben auch vorbei sind. Es ist wichtig, daß danach langsam wieder Normalität einkehrt, der Alltagsrhythmus, die geregelten Tages-und Nachtzeiten. Dieser Übergang kann sich, so wie Sie es schildern, durchaus etwas schwieriger gestalten. Wichtig ist, daß Sie konsequent und bestimmt, jedoch auch mit Geduld und Liebe, Ihrer Tochter zu verstehen geben, daß sie nun wieder in ihrem eigenen Bett schlafen kann, alleine, und daß Sie ihr die nötige Sicherheit bieten, daß sie dies auch wieder tun wird. Damit meine ich, daß Sie unbedingt immer, wenn sie schreit, Ihre sofortige Anwesenheit signalisieren, sie beruhigen, so, wie sie sich am besten beruhigen läßt, aber danach immer wieder konsequent in ihr Bett zurücklegen! Das wiederholen Sie dann so lange, bis sie es wieder alleine schafft! Sie können, wenn Sie wollen, die Zeit zwischen dem Schreien und dem Zeitpunkt, wo Sie dann zu ihr gehen, immer ein klein wenig verlängern. Damit geben Sie ihr die Chance, daß sie sich u.U. auch alleine beruhigen kann. Es wird auf alle Fälle erstmal eine unruhige und schlaflose Zeit für Sie beide, doch sie wird durch dieses sich immer wiederholende Ritual erkennen, daß dies so in Ordnung ist. Auch ein Nachtlicht und eine offene Tür können hilfreich sein, ihr Sicherheit zu vermitteln.
Mit freundlichen Grüßen

15
Kommentare zu "Nur bei der Mutter schlafen mit 22M - wie ändern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: