Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Spuckkind mit 4M - wie verhindern?"

Anonym

Frage vom 04.12.2001

Meine Tochter (4M) spuckt nach jeder Mahlzeit, manchmal auch noch Stunden später. Dies geschieht nicht krampfhaft, sie scheint es auch nicht zu stören. Sie nimmt auch prima zu und ist sonst sehr zufrieden. Wie kann ich das Spucken trotzdem verhindern? Was ist ein Magenpförtnerkrampf?

Anonym

Antwort vom 07.12.2001

-An sich ist das Spucken, in dieser Form nichts ausergewöhnliches und solange es Ihrer dabei Tochter gut geht und Sie zunimmt , ist es in Ordnung. Das Spucken wird mit der zeit von alleine aufhören, versuchen Sie Ihre Tochter nach dem essen ein wenig hoch zu legen, damit die restliche Nahrung nicht sofort hochkommt. Wahrscheinlich hat sie zuviel gegesssen, so dass der kleine Magen mit der Verdauung nicht nachkommt, oder Sie hat Luft im Bauch. Bei einem Magenpförtnerkrampf erbricht das kind im hohen Bogen schwallartig , über den tag verteilt nimmt die Symptomatik zu und es kommt ein Gewichtsverlust dazu. Dem Kind geht es dabei auch schlecht.

24
Kommentare zu "Spuckkind mit 4M - wie verhindern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: