Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Kind 9M schreit beim Autofahren - Reisekrank - Angst - was tun?"

Anonym

Frage vom 08.04.2002

Mein Sohn ist jetzt 9Monate alt und dreht beim Autofahren völlig durch.ER schreit und bockt, selbst wenn ich hinten mit ihm sitze.Nehme ihn sogar auf meinen Schoß, doch auch hier läßt ersich nur schwer beruhigen.Ich fahre nun schon kaum noch Auto, trotzdem muß ich zum einkaufen und zum Krabbelkurs ca. 15 km fahren.Das ist natürlich jedes Mal totaler Stress. Kann man dagegen etwas tun?Ist er eventuell Reisekrank?Erbrochen hat er jedenfalls noch nicht dabei. Vielen Dank im voraus!

Anonym

Antwort vom 09.04.2002

Ich denke, Sie haben intuitiv im zweiten Satz Ihrer Frage das Richtige benannt- sollte es sich um <bockig-sein> handeln und er aus diesem Zustand heraus eben schreien und sich so aufführen, dann können Sie beruhigt die Strecken, die Sie fahren müssen oder wollen, mit ihm schreiend fahren, solange Sie es selber gut aushalten können. In diesem Fall beachten Sie ihn nicht mehr bzw. gehen groß auf sein bockig-sein ein, sondern fahren einfach, ohne viele Worte zu verlieren. Dann wird sich das Thema von selber erledigen, denn Ihr Sohn merkt dann, er bekommt hier keine Aufmerksamkeit mehr und so wird er sich dieses Verhalten dann über kurz oder lang abgewöhnen. Es gibt durchaus Kinder, die nicht gerne Autofahren bzw. sogar das Autofahren nicht gut vertragen. Sollte er es gar nicht gut vertragen rein körperlich, so könnte sich das bei einer solchen Strecke äußern in u.U. Übelkeit, Erbrechen- KInder, die nicht gerne Auto fahren, lassen sich doch auch ablenken über eine gewisse Zeit z.B. durch entsprechende Musik, Singen oder dergleichen. Hier müssen Sie einfach einschätzen, ohne Auto geht es auch nicht, also überlegen, wo fahre ich hin und wie verbinde ich Dinge, damit ich nicht unnötige Wege fahren muß.
Mit freundlichen Grüßen

20
Kommentare zu "Kind 9M schreit beim Autofahren - Reisekrank - Angst - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: