Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Wie Kalziumzufuhr bei Lactoseunverträglichkeit sichern?"

Anonym

Frage vom 12.11.2002

Mein Sohn leidet unter einer Lactoseunverträglichkeit. Nun haben wir Angst, daß er einen Kalziummangel bekommen könnte, da er ja keierlei Milchprodukte essen darf, zudem auch keinen Sesam und keinen Fisch. Was können wir ihm alternativ geben, was reich an Kalzium ist?

Anonym

Antwort vom 12.11.2002

-Wenn Ihr Sohn auch keine anderen tierischen Milchsorten essen darf ist es in der Tat bei einem Verzicht auf Sesam und Fisch schwer die Kalziumzufuhr zu gewährleisten. Reich an Kalzium sind neben Basilikum auch die Zuckererbse, Sojabohne, Grünkohl, Sauerkraut und Spinat. Einen Kalziummangel können Sie aber auch an Muskelkrämpfen und später auch an Veränderungen an Haut, Haaren, Nägeln und Zähnen sehen. Darauf sollten Sie natürlich nicht warten. Bitte besprechen Sie diese Fragen mit einer Ernährungsberaterin, die Ihnen bei diesem Sonderfall einen Speiseplan aufstellen kann, was Ihr Sohn essen sollte und wie viel ausreicht um den Mineralstoffhaushalt im Gleichgewicht zu halten. Vielleicht kann Ihnen hier auch das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) weiterhelfen.

13
Kommentare zu "Wie Kalziumzufuhr bei Lactoseunverträglichkeit sichern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: