Themenbereich:

"Zeckenimpfung"

Anonym

Frage vom 24.02.2004

Hallo, bald beginnt ja wieder die Zeckenzeit. Mein Kinderarzt hat gesagt, wenn es Frühling wird, kann meine Tochter (2 Jahre, 2 Monate) gegen Zecken geimpft werden. Was halten Sie von einer Zeckenimpfung in diesem Alter? Hat diese Impfungen grosse Nebenwirkungen? Besten Dank im Voraus!!

Antwort vom 24.02.2004

Die Impfung hat sich in den letzten beiden Jahren so verändert, dass sie inzwischen für Kinder als ungefährlich eingestuft wird. Man darf aber nicht vergessen: Sie schützt ledigilich vor der Krankheit FSME, nicht vor der häufigeren bakteriellen Infektion Borreliose und auch ist die Impfung kein Schutz davor, von einer Zecke gebissen zu werden! Man darf sich nicht in falscher Sicherheit wiegen, weil man geimpft ist. Informieren Sie sich in Ruhe und wägen Sie ab, ob die Impfung für Ihr Kind in Ihrer situatuion sinnvoll ist, oder ob Sie mit entsprechender Kleidung und Zeckenschutzmittel Ihr Kind vor dem gebissen-werden schützen können.

0
Kommentare zu "Zeckenimpfung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: