Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Nahrungswechsel mit 6 Wochen?"

Anonym

Frage vom 08.03.2004

hallo mein sohn ist 6 wochen alt. Er bekommt seit der dritten Woche Aptamil pre weil er nach Krankenhausaufenthalt wegen Nierenstaus absolut nicht von der Brust trinken wollte. Er hatte Anfangs mit Blähungen zu Kämpfen meine Kinderärztin hat mir Novalac Nahrung empfohlen und eine Dose mitgegeben, ich wechsle nun ab und zu und die Blähungen sind besser. Ist das wechseln in Ordnung.
Zur Trinkmenge habe ich auch noch eine Frage im Moment trinkt er ca 8 fläschchen mit ca 90 bis 100 ml er kommt am Tag manchmal alle 2 Stunden und Nachts alle 3-4 stunden, kann es sein das ich auf 1 Nahrung umstellen müßte damit er länger satt ist und auch länger schläft. Danke für Ihre Antwort

Anonym

Antwort vom 10.03.2004

Hallo zu der Nahrung von der Ki-ärztin kann ich nichts sagen, da ich sie nicht kenne. Prizipell sollte Milch nicht gemischt werden, sondern man sollte bei einer Nahrung bleiben. Wenigsten für 4 Wochen, dann können Sie ja wieder auf Aptamil-Pre umsteigen.
Die Trinkmenge ist völlig in Ordung auch die Häufigkeit. Mit der Folgemilch haben die Kinder noch mehr Probleme mit der Verdauung, da diese Milch Stärke enthält und zu den Blähungen meistens noch Verstopfung kommt.
Solange Sie Flaschennahrung geben, sollte immer PRE-Milch gefüttert werden, da diese Milch ( außer MM) die verträglischste Kunstmilch ist. Sie müssen nur beachten, dass Kinder alle paar Wochen sog. Wachstumsschübe haben und dann öfters gefüttert werden wollen. Nach ein paar Tagen stellt sich der alte Rhythmus wieder ein.

13
Kommentare zu "Nahrungswechsel mit 6 Wochen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: