Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Kinder untereinander"

Anonym

Frage vom 17.09.2004

Es ist folgendes passiert: Mein Sohn (damals 4 1/2 Monate alt) war mit der Tochter meiner Tante (damals 1 1/2 Jahre alt) auf einer Krabbeldecke. Er lag auf den Bauch, das Mädchen hat mit Bauklötzen gespielt. Auf einmal hat sie einen Bauklotz genommen und ihn direkt meinem Sohn auf den Kopf geworfen. Dieser fing natürlich sofort an zu weinen. Ich bin so erschrocken, daß ich zu dem Kind sofort "Spinnst du?" gesagt habe. War natürlich nicht die entsprechende Wortwahl, und ich weiß auch nicht, ob ein Kind in diesem Alter schon versteht was es gemacht hat, aber es ist nunmal so passiert. Meine Tante hat sofort alle Sachen zusammengepackt und war furchtbar böse auf MICH??!?? Ich hätte dann noch versucht ihr zu sagen, daß sie ihrer Tochter doch erklären soll, daß man sowas nicht macht, daraufhin hat sich mich nur angefahren und gemeint, ich solle mich lieber um die eigene Erziehung kümmern und ihre Tochter nicht als soo böse hinstellen. Habe ich mich wirklich so falsch verhalten. Ich denke mir nur, im umgekehrten Fall hätte ich ganz sicher meinem Kind erklärt, daß das falsch war, auch wenn er es vielleicht noch nicht versteht, aber da kann man doch nicht früh genug damit anfangen? Seitdem haben wir kein Wort mehr miteinander gesprochen, geschweige denn getroffen. War meine Reaktion falsch? Ich bitte um eine Antwort, denn dieses Thema nagt schon ziemlich an mir. Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 17.09.2004

-Hallo,sicherlich haben Sie nicht falsch reagiert. Schließlich wollten Sie Ihr Kind schützen und das hat vor allen Umgansformen Vortritt.Ihre Tante dürfte da etwas mehr Verständnis aufbringen vorallem da Ihre Tochter schließlich die "Übeltäterin " war.Und das man im Affekt nicht immer die elegantesten Worte findet liegt doch nahe. Zudem ist ein 1 1/2 jähriges Kind durchaus in der Lage zu verstehen das man anderen nicht weh tut. Es muß ihm halt auch gesagt werden , was ja nun auch Aufgabe Ihrer Tante sein sollte .Wenn Ihnen der Kontakt fehlt - ist das Problem ja vielleicht aus der Welt zu schaffen indem Sie versuchen auf einander zuzugehen.Vielleicht läßt sich das ganze ja mit etwas Abstand ja klären. Gruß Judith

17
Kommentare zu "Kinder untereinander"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: