Themenbereich:

"Zahnpasta und Fluoridgabe?"

Anonym

Frage vom 27.11.2004

Hallo! Meine Tochter ist jetzt 9 1/2 Monate alt und hat 4 Zähnchen. Seit einigen Wochen putzen wir ihr 1x am Tag die Zähne mit Elmex für Kinder. Ausserdem geben wir ihr 1x am Tag Zymaflor 500. Sollten wir die "Zahntablette" lieber weglassen, wenn wir täglich mit fluoridhaltiger Zahnpasta ihre Zähnchen putzen?

Antwort vom 28.11.2004

Hallo, die Zahnärzte raten von der Fluoridgabe als Tabletten eher ab (obwohl die Kinderärzte das empfehlen), weil zu viel Fluor den Zahnschmelz auch schädigen kann. Statt dessen wird eine fluorighaltige Zahnpasta empfohlen, sobald Zähne da sind. Demnach können die Tabletten weggelassen werden. Bei Verwendung von fluoridhaltiger Zahncreme für Kinder ist es sinnvoll keine "gutschmeckende" Zahncreme zu nehmen (z.B. Himbeergeschmack) oder darauf zu achten, dass die Kinder die Zahncreme nicht "essen", wobei es natürlich nicht schlimm ist, wenn geringe Mengen verschluckt werden. Leider gibt es keine einheitlichen Empfehlungen dazu, so dass Sie sich zwischen unterschiedlichen Meinungen entscheiden müssen.
Alles Gute, Monika

0
Kommentare zu "Zahnpasta und Fluoridgabe?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: