Themenbereich: Gesundheit

"wie verhalten bei Gebärmutterhalsverkürzung?"

Anonym

Frage vom 11.04.2005

Hallo! Ich bin jetzt in der 25.SSW und mein Arzt hat mir ein Schwangerschaftsmieder verodnet, da ich eine Gebärmutterhalsverkürzung habe. Ich gehe aber 5 mal die Woche am Abend so eine Stunde walken. Sollte ich das besser lassen, oder macht das nichts, solange ich dieses Mieder trage. Ich habe nur Angst ständig liegen zu müssen. Ich habe nämlich ein eigenes Geschäft und da ist es fast unmöglich nicht anwesend zu sein.
Danke im voraus Andrea

Antwort vom 11.04.2005

Hallo, wenn sich der Gebärmutterhals verkürzt, ist dies immer ein Anlass darüber nachzudenken, wie Sie sich am Besten schonen können. Wenn es schon nicht möglich ist, dass Sie auf Arbeit kürzer treten, sollten Sie zumindest auf das Verzichten, was nicht unbedingt notwendig ist. Dazu gehört das Walken mit Sicherheit. Beim Walken wird das Becken ja ziemlich bewegt, so dass eine Wirkung auf die Gebärmutter nicht ausgeschlossen werden kann. Das Mieder ändert daran ja im Wesentlichen nichts. Wenn Sie trotzdem gerne an der frischen Luft sein möchten, könnten Sie ja ganz gemütloich Spazieren gehen in der Zeit als Alternative. Besser jetzt ein wenig zurücktreten als später ganz liegen zu müssen. Alles Gute, Monika

22
Kommentare zu "wie verhalten bei Gebärmutterhalsverkürzung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: