Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Fläschchen mit speziellem Wasser?"

Anonym

Frage vom 13.04.2005

Hallo liebes Hebammenteam,
ich gebe meiner Tochter (4 Monate) aufgrund der Empfehlung meines Kinderarztes und meines Zahnarztes die Zymafluor D 500 - Tabletten. Jetzt bin ich - nachdem ich gehört habe, dass viele neuere Untersuchungen die Gabe dieser Tabletten nicht mehr empfehlen - ziemlich verunsichert. Kann ich einfach mit der Gabe der Tabletten aufhören oder ist es, jetzt nachdem ich sie bereits drei Monate gegeben habe, besser sie weiter zu geben? Ich stille übrigens nicht mehr, sondern füttere Milumil HA1, unser Fluorgehalt im Trinkwasser ist allerdings minimal! Sollte ich die Fläschchen mit einem speziellen Wasser anmachen?
Vielen Dank.

Anonym

Antwort vom 14.04.2005

Hallo, hier gibt es unterschiedliche Ansichten, mein Zahnarzt hält von Fluor als Tabl gar nichts, da es bei einer Aufnahme durch den Magen am Zahn nichts verändert. Helfen tut eine fluorhaltige Zahncreme, denn die wird auf den Zahn aufgetragen und härtet den Zahnschmelz.
Vit.D ist in allen Fertignahrungen(MILch) enthlten und muß somit nicht zusätzlich gegeben werden. In manchen Ersatzmilch ist auch Fluor beigemischt- das müßten Sie auf der Inhaltsliste überprüfen. Ein fluorhaltige Wasser für die Ersatzmilch müssen Sie nicht benutzen- lieber frühzeitig mit dem Zähneputzen beginnen- die beste Zahnpflege.

25
Kommentare zu "Fläschchen mit speziellem Wasser?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: