Themenbereich:

"Ausschlag an der Scheide des Babys"

Anonym

Frage vom 23.08.2005

Hallo. Meine Tochter (15Mt) hat seit klein auf ständig Ausschlag an der Scheide. Der Kinderarzt sagt, dass es Pilz ist und verschreibt Mirfulan. Seit ein paar Tagen hat sie nach längerer Zeit wieder einen extremen Ausschlag und die Salbe schlägt nicht an. An was kann das liegen?? Vielleicht auch an einem Lebensmittel oder der Windel?? Seitdem ich nur noch ausschließlich die "Pampers" benutze, ist es jetzt das erste mal seit ca. 4 Monaten aufgetaucht. Vielleicht haben sie einen Tipp für mich. Vielen Dank!!

Anonym

Antwort vom 23.08.2005

Hallo, warum die Salbe dieses mal nicht anschlägt, kann verschiedene Gründe haben: entweder ist es dieses Mal kein Pilzbefall oder aber der kleine körper ist schon immun dagegen.Zur Vorbeugung von Pilzbefall sollten Sie auf Folgendes achten:Geben Sie Ihrer Tochter wenig bis gar nichts Süßes zu essen, denn Süßes nährt den Pilz, begünstigt seine Ausbreitung.Ferner ist wichtig beim Sauber machen darauf zu achten, dass grundsätzlich nur von vorne nach hinten und mit demselben Lappen nur einmalig abgewischt wird. bei Unsicherheit lassen Sie sich das lieber nochmals vom Kinderarzt vormachen. Wenn Sie Ihr Kind fremd betreut haben, sprechen Sie das auch da an.Häufiges Windel wechseln versteht sich wahrscheinlich von selbst. Als Hilfe dient sicherlich auch der Besuch bei einem erfahrenen Homöopathen, der ein passendes unterstützendes Mittel für Ihre Tochter finden wird. Alles Gute!Barbara

27
Kommentare zu "Ausschlag an der Scheide des Babys"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: