Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Zyste im Gehirn"

Anonym

Frage vom 23.08.2005

Hallo, Ich bin jetzt in der 10 SSW. Die Frauenärztin hat eine Zyste im Gehirn festgestellt (Herztöne und auch Bewegung sind gut feststellbar) Sie sagt das sei normal. Ich bin aber doch verunsichert. Kann man gegen die Zyste etwas tun? Welche Risiken bestehen? Oder geht die Zyste von alleine weg? Vielen Dank.

Anonym

Antwort vom 24.08.2005

Hallo, Ihre Frauenärztin wird beim nächsten Ultraschall sicherlich nochmals nach der Zyste schauen, und wahrscheinlich ist sie dann schon kleiner oder verschwunden. Ich würde das erstmal abwarten, bevor Sie sich jetzt unnötig Sorgen machen und Geschichten ausmalen.
Dann können Sie Ihre Ärztin auch nochmal genau löchern, was es ist, was sie sieht, in welchem Zeitraum es sich wieder komplett zurückgebildet haben wird ect. Freuen Sie sich, dass das Herzchen schlägt und das Kind sich bewegt! Das sind gute Zeichen!
Alles Gute! Barbara

13
Kommentare zu "Zyste im Gehirn"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: