Themenbereich: Schlafen

"Mein Kind will trotz Müdigkeit nicht schlafen"

Anonym

Frage vom 30.10.2005

Unser Sohn (8 Monate) ist tagsüber ständig müde, reibt sich in den Augen und ist quengelig, man sieht ihm also richtig an, dass er Schlaf nötig hätte. Er schläft vormittags um ca. 9.00 Uhr für eine 3/4 Stunde, nachmittags um ca. 13.00 Uhr ebenfalls für eine 3/4 Stunde (ab und zu hat er auch mal öfters kurze Schlafphasen). Abends geht er dann aber bereits schon um ca. 18.30 Uhr ins Bett und schläft bis ca. 6.00 Uhr durch (außer er verliert seinen Schnulli). Wir haben auch schon versucht ihn abends länger wach zu halten, ist aber fast unmöglich, da er zu dieser Zeit bereits todmüde ist. Ich muss aber auch dazu sagen, dass unser Kleiner ein richtig aufgewecktes Kerlchen ist, das viel Unterhaltung braucht. Wir haben schon den Eindruck, dass er nicht schlafen möchte, weil er ja etwas verpassen könnte. Wie bekommen wir einen Schlafrhythmus rein, damit unser Sohn wieder ausgeglichener wird und nicht ständig müde ist? Für Ihre Antwort im Voraus besten Dank!!!

Antwort vom 31.10.2005

Hallo!Wenn ich zusammenrechne wieviele Stunden Ihr Kind schläft, so kome ich auf ca.14 Stunden und das ist für sein Alter normal. Die Quengeligkeit liegt vieleicht auch daran, daß er im Moment in einem Alter ist, wo er sich gerne bewegen möchte , um seine Umwelt noch besser zu erforschen, aber seine Möglichkeiten lassen das nicht zu. Sie können ihn nicht zwingen zu schlafen, denn anscheinend schläft er ja ohne Probleme ein, wenn er müde ist.
Wenn die Kinder anfangen zu krabbeln oder zu laufen sind sie in der Regel ausgelasteter und schlafen auch mehr. Versuchen Sie ihm einen relativ festen Tagesablauf zu geben. Sie sollten auch darauf achten, daß er nicht mit zuvielen Reizen überflutet wird, vieleicht kommt er dann von alleine besser zur Ruhe.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

15
Kommentare zu "Mein Kind will trotz Müdigkeit nicht schlafen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: