Themenbereich:

"fremdelt unsere Tochter zu früh?"

Anonym

Frage vom 14.12.2005

hallo, meine tochter ist 13 wochen alt. seit etwa 2 wochen, also mit 11 wochen, fing sie an zu fremdeln. sollte das nicht erst mit 7-8 monaten auftreten? sie fremdelt sehr stark. selbst ihre oma, die sie jeden tag sieht, schreit sie an. sie schreit bereits, wenn jemand nur herantritt und sie anspricht. nimmt ein "fremder" sie auf den arm, ist sie garnicht mehr zu beruhigen. nur mama und papa sind okay. ist das in dem alter okay? kann man was dagegen tun und wie lange wird diese phase vermutlich anhalten? beunruhigt uns etwas! danke.

Antwort vom 14.12.2005

Hallo!Mit 11 Wochen nehmen Babys das erste Mal ihre Umgebung "bewußter" wahr.Manchen Babys ist das zuviel und sie suchen Schutz bei den Eltern, die für sie Sicherheit bedeuten. Vieleicht war bis jetzt immer viel los und ihr Kind ist ein wenig gestreßt oder das Gegenteil ist der Fall-vieleicht waren Sie viel mit dem Kind alleine und jetzt sind Sie häufiger mit ihr in Gesellschaft.Gibt es vieleicht ein Schüsselerlebnis, wo Ihre Tochter sehr viel schreien mußte und sich von ihnen verlassen fühlte, weil unbedingt gehen mußten? Das könnte ihr in Erinnerung geblieben sein.
Nichts an dem Verhalten Ihrer Tochter ist krankhaft. Lassen Sie ihr die Zeit, die sie braucht, um sich an andere Personen zu gewöhnen. Auf keinen Fall sollten Sie sie dazu zwingen bei anderen zu bleiben. Wägen Sie Unternehmungen, Gesellschaft und Ruhezeiten, in denen nichts stattfindet gut ab.Sie wird sicher das Vertrauen in andere Personen wiederfinden, aber wie lange das dauert,weiß keiner so genau. Alles Gute.
Cl.Osterhus

23
Kommentare zu "fremdelt unsere Tochter zu früh?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: