Themenbereich:

"was kann ich gegen Verdauungsstörungen tun?"

Anonym

Frage vom 31.12.2005

meine tochter ist 6,5 monate und seit 3 wochen gebe ich ihr folgemilchnahrung 2. vor 1 woche habe ich mit frühkarottengläschen angefangen. sie mag den karottenbrei sehr gerne und verputzt schon ein ganzes glas. seit 2 tagen jedoch hat sie probleme mit ihrem stuhlgang. sie fängt jedesmal, wenn sie muß, schrecklich an zu wimmern und zu weinen und zum guten schluß ist ein ganz kleiner harter brocken in der windel. es bricht mir fast das herz. ich habe ihr heute schon anstatt der 2er folgemilch pre-milch gegeben und flöße ihr stängig fencheltee mit apfelsaft von hipp ein. bis jetzt leider noch keine besserung. auch die "fieberthermometermethode" habe ich schon ausprobiert. was kann ich noch tun um ihr den stuhlgang zu erleichtern.??? rapsöl?? in welchen mengen?? bitte helfen sie mir.

Anonym

Antwort vom 31.12.2005

Hallo, Sie können bei Verstopfung, in einen Schluck Milch beigemischt ,einen Teel.- Eßl. kaltgepresstes Sonnenblumenöl/ Rapsöl füttern- da die Kinder das nicht gerne mögen immer vor dem Essen, wenn die Kinder hungrig sind, füttern.
Sie können einen Apfel grob reiben und dann füttern, er wirkt dann sehr gut abführend.
Homöopathisch kann u.a. Nux vomica , Calcium carb. , Silicea, helfen.

13
Kommentare zu "was kann ich gegen Verdauungsstörungen tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: