Themenbereich: Schlafen

"Angst vorm Einschlafen?"

Anonym

Frage vom 03.01.2006

Hallo, unser Sohn ( 5 1/2 Mon. ) macht plötzlich Theater beim Einschlafen. Eigentlich geht er immer zwischen 19.30 - 20.00 ins Bett, vorher ein Fläschchen, etwas schmusen und dann wird im eigenen Zimmer im eigenen Bett geschlafen bis morgens 7.00. Seit ca. 1 Woche gibt es geschreie wenn er ins Bett soll. Teilweise läßt er sich nur auf dem Arm beruhigen, so gegen 21.30 - 22.00 kann er dann schlafen. Ich habe das Gefühl er hat Angst einzuschlafen. Kann das sein? Woran könnte es sonst liegen? Veränderungen wurden keine vorgenommen. Liebe Grüße Anja & Lucca

Anonym

Antwort vom 04.01.2006

Hallo, meist sind es Veränderungen, die vom Kind ausgehen, z.B., dass die Kinder in diesem Alter beginnen sich zu erinnern. Dass Altagsgeschenisse sehr bewusst wahr genommen werden. Geräusche( Straßenbahn, Laster, Flugzeug, ein Silvesterknaller) können Angst machen...Erlebnisse werden ganz anders verarbeitet und wahrgenommen. Auch dass er alleine in seinem Zimmer ist, nimmt er nun wahr ( und wenn wir ehrlich sind, schlafen wir ja auch nicht gerne ohne unsere Männer im Bett)
Mit 5 Monaten können die Zähne einschießen und den Kindern Schmerzen verursachen. Am Tag ist es durch die Ablenkung meist nicht so schlimm, wie wenn die Kinder zur Ruhe kommen.
Nun können Sie versuchen, seinen Schlafplatz zu verändern( Bett ins Elternzimmer stellen), oder ihn erst später ins Bett bringen und nicht schon um 19.30, oder ihn erst ins Elternbett zum Einschlafen bringen und dann in sein Bett umlegen.

23
Kommentare zu "Angst vorm Einschlafen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: